Fechten: Valentin Meka in Mödling auf Rang neun

Fechten : Fechten: Valentin Meka in Mödling auf Rang neun

Platz neun durch Valentin Meka war das beste Resultat, mit dem die Nachwuchs-Säbelfechter des TSV Bayer Dormagen vom Internationalen Ranglistenturnier der U17 im österreichischen Mödling zurückkehrten.

Meka scheiterte im Achtelfinale an Colin Heathcock von der TSG Eislingen.

Ein noch besseres Abschneiden der Dormagener verhinderte die Tatsache, dass es in der Runde der besten 32 zum direkten Duell zwischen Valentin Meka und seinem Vereinskollegen Philipp Methner kam, das Meka mit 15:12 für sich entschied. „Das ist natürlich Pech, dass sich unsere beiden Fechter schon so früh im Tableau begegnen,“ sagt der Sportliche Leiter Olaf Kawald und sieht „die EM-Chancen für Philipp Methner dadurch deutlich gesunken.“

Bei den Fechterinnen gelang nur Laura Ziob das Vordringen in die Runde der besten 64, die Dormagenerin belegte am Ende Rang 53 im Gesamttableau.