Fechten : Fecht-WM: Limbach kämpft um Gold

Säbelfechter Nicolas Limbach ist bei den Weltmeisterschaften in Catania nur noch einen Sieg von seinem zweiten WM-Titel entfernt. Der 25-Jährige aus Dormagen bezwang im Halbfinale den Italiener Luigi Tarantino 15:12 und hat damit bereits Silber sicher.

Gleichzeitig setzte der Weltmeister von 2009 seine beeindruckende Erfolgsserie fort und gewann seine vierte WM-Medaille in Folge. Für den Deutschen Fechter-Bund war es am ersten Entscheidungstag der Titelkämpfe das erste Edelmetall.

Im Viertelfinale der Fecht-Weltmeisterschaften im italienischen Catania hatte Limbach sich mit 15:10 gegen den Ungarn Aaron Szilagyi durchgesetzt.

Zuvor hatte sich Limbach gegen den Italiener Giampiero Pastore (15:10), seinen Vereinskollegen Max Hartung (15:10) und den Australier James Walsh (15:3) durchgesetzt.

Hartung und der dritte Dormagener Benedikt Wagner belegten die Plätze 27 und 32.

(NGZO)