Korschenbroich : FDP-Vorschlag abgelehnt

Dass zwecks Vorbeugung in Sachen Korruption für Ratsmitglieder und sachkundige Bürger ein "Ehrenkodex" wünschenswert sei, ist eine Meinung, die alle im Rat vertretenen Fraktionen eint.

Nicht anfreunden mochte sich die FDP jedoch damit, dass etwaige Verstöße gegen die jetzt vom Rat verabschiedeten Leitlinien vom Bürgermeister geprüft werden sollen. Fraktionschefin Hanne Wolf-Kluthausen hätte diese Prüfung lieber beim Ältestenrat angesiedelt, fand hierfür jedoch keine Mehrheit.

"Ich bedanke mich für das Misstrauen", kommentierte Bürgermeister Heinz Josef Dick den FDP-Vorstoß sarkastisch. Abgesehen davon, dass er als Bürgermeister keiner Fraktion angehöre und zur Objektivität verpflichtet sei, werde er im Fall des Falles nicht nach eigenem Gusto entscheiden, sondern auch den Sachverstand der Verwaltung zu Rate ziehen.

(NGZ)