1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Fahrbahn bei Neuenhoven und Hoppers wird saniert

Jüchen : Fahrbahn bei Neuenhoven und Hoppers wird saniert

Viele Autofahrer, die auf der Landstraße 116 beispielsweise Richtung Mönchengladbach wollen, mussten diese Woche deutlich mehr Fahrzeit einplanen. Die L 116 (Lindenstraße) ist zwischen Neuenhoven und Hoppers gesperrt.

Und auf den kilometerlangen Umleitungsstrecken lernte so mancher Straßen kennen, die er vorher noch nie befahren hat. Der Grund für Sperrung und Umleitung: Zwischen Neuenhoven und Hoppers saniert der Landesbetrieb Straßenbau für 130 000 Euro auf 475 Metern Länge die Straße. "Die Fahrbahn war in schlechtem Zustand", sagt Christine Binz, Medienbeauftragte bei der Regionalniederlassung Niederrhein des Landesbetriebs.

"Zunächst wird der beschädigte Asphalt abgefräst, anschließend ein Geotextil eingelegt. Dann wird die Binder- und Deckschicht eingebaut", erklärt Binz zum Vorgehen. Das alles ist aber nur bei einer Sperrung möglich. Der Durchgangsverkehr wird weiträumig umgeleitet: Die U 11 führt über Steinforth Richtung Mönchengladbach und die U 22 über Kelzenberg und Jüchen. "Diese Wege sind so weiträumig angelegt, weil wir nur über klassifizierte Straße, Landes- und Kreisstraßen, umleiten dürfen — nicht aber über landwirtschaftliche Wege", erläutert Binz.

Von den Bauarbeiten betroffen sind auch Anwohner betroffen — die Sperrungen von Zufahrten sind laut Binz mit ihnen abgesprochen worden. Autofahrer haben bald Grund zur Freude. Binz: "Zurzeit laufen Arbeiten für die Markierungen und an den Banketten. Die Fertigstellung der witterungsabhängigen Arbeiten ist für spätestens Samstag geplant."

(NGZ/rl)