1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Ergebnisse der Kreismeisterschaften im Tenniskreis Neuss

Tennis : Tenniskreis Neuss freut sich über eine Rekordbeteiligung

180 Teilnehmer an den Kreismeisterschaften sorgten für mehr als 200 Spiele. Inzwischen hat auch die Medensaison ihre Sommerpause beendet.

Irgendwie ist die Situation paradox: Ausgerechnet im Corona-Sommer 2020 verzeichneten die Kreismeisterschaften des Tennis-Kreises Neuss eine Rekordbeteiligung. 180 Teilnehmer in 17 Konkurrenzen sorgten für mehr als 200 Spiele.

Kreis-Sportwart Ingo Parsch hat eine einleuchtende Erklärung dafür: „Verspätet beginnender Medenspielbetrieb und weniger Urlaubsreisen haben mehr Tennisspieler und -spielerinnen als sonst motiviert, bei den Kreismeisterschaften mitzumachen.“ Trotz des Andrangs und der Hitze am Finalwochenende brachten die ausrichtenden Klubs DJK Holzbüttgen und NTC Stadtwald Neuss die Endspiele reibungslos über die Bühne. „Und in Sachen Corona-Schutzverordnung haben sich alle vorbildlich verhalten,“ weiß Parsch zu berichten.

Herausragende Akteure waren Bettina Graupner (SG Kaarst) und Fabio Dittrich (DJK Hoisten). Bettina Graupner setzte sich im Endspiel der Damen 30 gegen ihre Schwester Sandra Graupner durch und gewann mit ihr zusammen die Doppelkonkurrenz. Fabio Dittrich entschied das Finale der Herren gegen Leo Eicker (DJk Holzbüttgen) für sich und holte sich an der Seite seines Vereinskollegen Sebastian Troisch auch den Titel im Doppel. Erfolgreiche Titelverteidigungen gelangen Katja Severing (HTC SW Neuss) bei den Damen 55 und Thomas Elsner-Borchert (SG Neukirchen/Hülchrath) bei den Herren 50.

Inzwischen hat die Medensaison ihre Sommerpause beendet. In der Niederrheinliga der Herren 70 musste sich der TC Blau-Weiss Neuss mit 2:4 gegen Hamborn 07 geschlagen geben, Wolfgang Dittrich und Werner Fritzsche holten die Punkte. Während die SG Kaarst in der 1. Verbandsliga der Damen 40 spielfrei war, setzte sich Rot-Weiss Grimlinghausen dank Siegen von Anja Dobler, Iris Nötzel, Maike Hof und Sabine Höffken mit 6:3 gegen den TC Heiligenhaus durch. Die Grimlinghausener Herren 40 unterlagen dem Lintorfer TC mit 1:8, den Ehrenpunkt holte Christoph Lohwasser. In der 2. Verbandsliga schlugen die Herren 50 des TC RW Grevenbroich den TK Oberhausen mit 6:3, Ingo Parsch, Kai Kienast, Albert Kaulen, Hubert Grippekoven, Frank Kaulen und ein Doppel punkteten. Die Damen 50 der DJK Holzbüttgen konnten beim 1:8 beim TC Rheinstadion nur durch Annette Dorfner punkten.

Ergebnisse: Damen: 1. Alisa Helten (TC BW Neuss), 2. Julia Schmidt (TC BW Bedburdyck); Damen 30: 1. Bettina Graupner, 2. Sandra Graupner (beide SG Kaarst); Damen 50: 1. Frauke Scheffer (TC Holthausen), 2. Claudia Parsch (NTC Stadtwald); Damen 55: 1. Katja Severing (HTC SW Neuss), 2. Martina Aliveioglou (TC Gnadental); Doppel: 1. Bettina und Sandra Graupner (beide SG Kaarst), 2. Alisa Helten/Verena Winter (beide TC BW Neuss); Herren: 1. Fabio Dittrich (DJK Hoisten), 2. Leo Eicker (DJK Holzbüttgen); Herren 30: 1. Jan Dubbel, 2. Kai Oberschmidt (beide DJK Holzbüttgen); Herren 40: 1. Imre Renji (TC Mannesmann), 2. Marc Goltermann (BW Monheim); Herren 50: 1. Thomas Elsner-Borchert (SG Neukirchen/Hülchrath), 2. Johannes Niehsen (TC RW Grimlinghausen); Herren 55: 1. Ralf Albrecht (HTC SW Neuss), 2. Kai Kienast (TC RW Grevenbroich); Herren 60: 1. Rainer Steinfort (DJK Hoisten), 2. Albert Kaulen (TC RW Grevenbroich); Herren 65: 1. Gerd Dielmann (SV RW Elfgen), 2. Friedrich Stein (TC BW Bedburdyck); Herren 70: 1. Walter Ignaschewski-Kellner (SG Neukirchen/Hülchrath), 2. Albert Krüssmann (TC BW Neuss); Doppel: 1. Fabio Dittrich/Sebastian Troisch (beide DJK Hoisten), 2. Yves Gärtner/Philipp Wienstroer (beide DJK Holzbüttgen); Doppel 50+: 1. Ralf und Gunter Otto (beide DJK Holzbüttgen), 2. Rainer Steinfort/Thomas Troisch (beide DJK Hoisten); Mixed: 1. Janine Esser/Thomas Groth (beide SG Kaarst), 2. Pia Keller/Lucas Walser (DJK Holzbüttgen/GW Büttgen); Mixed 30+: Tina und Daniel Hegger beide (NTC Stadtwald), 2. Sabrina Elsner/Thomas Elsner-Borchert (beide SG Neukirchen/Hülchrath)