1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Erfolgreicher Rockmarathon-Auftakt

Korschenbroich : Erfolgreicher Rockmarathon-Auftakt

Mit dem Auftritt von drei Bands ist die Konzertreihe im Glehner Jugendzentrum "Sinnflut" gestartet.

Lucas Reitz erinnert sich noch gut. "Früher bin ich selber ins Jugendzentrum ,Sinnflut' gekommen, um Konzerte zu besuchen", sagt der 24-Jährige. Nun stand der Bassist der Band "Bohns" selber auf der Bühne des Glehner Jugendzentrums. "Wir sind zum ersten Mal als Musiker dabei und freuen uns, dass wir mit unserer Bewerbung Erfolg hatten."

100 Rockfans kamen am Samstag ins Jugendzentrum "Sinnflut", um die Bands "Bohns", "Aera 27" und "Barn in Haze" rocken zu sehen. Es war der Startschuss zum beliebten Korschenbroicher Rockmarathon, bei dem insgesamt 13 Musik-Gruppen an vier Samstagabenden in vier Jugendeinrichtungen ihr Können an den Instrumenten präsentieren.

Katrin Zajfert zeigte sich zufrieden ob der vielen Besucher. "Im Vorverkauf haben wir 31 Tickets verkauft und haben mit 60 bis 70 Leuten gerechnet, dass es jetzt doch so viel geworden sind, freut uns natürlich", sagt die Zuständige für mobile Jugendarbeit. Besonders die Atmosphäre lobt die 24-Jährige: "Die Stimmung war sehr gut. Jung und Alt haben zusammen gefeiert."

Auch Backstage war die Stimmung gut, viele Bandmitglieder tauschten sich untereinander aus, gelacht wurde viel an diesem Abend. Zudem konnten sich die Musiker mit dem eigens zubereiteten Chili Con Carne und Schokoladenkuchen stärken, bevor es auf die Bühne ging.

Dort eröffneten zunächst "Bohns" den Abend und wussten mit deutschem Rock zu überzeugen. Ein wenig härter wurde es im Anschluss mit "Area 27" aus Meerbusch, die eine Kombination verschiedener Musikrichtungen wie Rock, Rap und Elektro präsentierten — experimentelle Kombinationen sind das Markenzeichen der jungen Gruppe. Philipp Schumacher ist Gitarrist bei "Area 27" und war ebenfalls zum ersten Mal dabei. "Wir wollen einfach Party machen und Spaß haben", sagte der 19-Jährige vor Konzertbeginn. Eine Party wurde es gewiss, auch als "Barn in Haze" den Abend mit melodiösem Pop-Rock abrundeten. Geht es nach Lucas Reitz, dann war es nicht die letzte Teilnahme der Rocker von Bohns. "Wir wollen im nächsten Jahr wiederkommen", versichert der Bassspieler.

Am kommenden Samstag geht es in die zweite Runde des Rockmarathons. Auch im Kleinenbroicher Jugendzentrum "Choice", wird ein vielfältiges Programm zu sehen sein, das die Rockfans anspricht. Neben Thomas Allan, der von BBC-Radio bereits mit einer Auszeichnung als Newcomer versehen wurde, spielen "Breeding the Plague" aus Neuss und "Lieutenant! Lieutenant!" aus Grevenbroich.

(NGZ)