Erfolgreiche Generalprobe für Neusser Ruderverein in Hamburg.

Rudern : Erfolgreiche Generalprobe für Neusser RV

Im Hamburg bestätigen Olivia Clotten und Cecilia Sommerfeld ihre WM-Ansprüche.

(hynr) Als „immens wichtig“ stufte Christian Stoffels, Trainer des Neusser Rudervereins, die DRV-Junioren-Regatta in Hamburg ein. Im Kampf um die WM-Startplätze, die in drei Wochen bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften vergeben werden, galt die 543. Auflage der Hansestadt Regatta als letzte bundesweite Standortbestimmung.

Natürlich durften die mittlerweile schwer dekorierten Neusser Rudertalente bei diesem Kräftemessen im Wasserpark  Dove-Elbe nicht fehlen. Die „Dauerbrenner“ des Neusser RV, Helena Spanke, Cecilia Sommerfeld und Olivia Clotten, wollten in den Ranglistenrennen ihre Ansprüche geltend machen. Helena Spanke wurde jedoch krankheitsbedingt ausgebremst, so dass Olivia Clotten mit einer neuen Partnerin um den Einzug in die Zweier-ohne-Finals kämpfen musste. Cecilia Sommerfeld konnte weiter mit ihrer Krefelder Partnerin um die WM-Tickets kämpfen. Beide schafften nach guten ersten Laufen die Qualifikation für den oberen Zwischenlauf, in denen es erstmals ungemütlich für die Neusserinnen wurde. Beide verpassten den Sprung ins A-Finale und mussten im B-Finale direkt gegeneinander antreten. Dort glitten die Boote mit Neusser Besetzung dann wieder deutlich flüssiger übers Hamburger Gewässer und schoben ihre Bugbälle als Erster und Zweiter über die Ziellinie. Damit erfüllten sie theoretisch die Bedingungen für eine WM-Nominierung.

  Am zweiten Wettkampftag teilten sich die Ruderinnen auf Zweier, Vierer und Achter auf. Im Zweier gelang Cecilia Sommerfeld mit ihrer Krefelder Partnerin ein glänzender Start-Ziel-Sieg. Olivia Clotten erreichte mit ihrer Interims-Partnerin Lene Mührs (Kettwiger RG) im Vierer-ohne im stark besetzten Teilnehmerfeld einen guten dritten Platz. Zum Abschluss musste sich der Westdeutsche Achter mit Olivia Clotten und Cecilia nur der Nord-Ostdeutschen Renngemeinschaft geschlagen geben und belegte Platz zwei.

Auch für die Leichtgewichts-Junioren stellte die Hamburger Regatte die Generalprobe für die Deutschen Jugendmeisterschaften dar. Im leichten Vierer fuhr der Neusser Nachwuchs am ersten Wettkampftag auf Rang eins und zwei. Tom Hagmanns und Frederik Trappen landeten mit ihrer Fahrgemeinschaft hauchdünn vor Till Lubrichs Vierer-Boot. Zusammen im Achter belegten sie den Bronze-Rang.

Bis zu den Jugendmeisterschaften warten auf die Neusser noch drei Wochen hartes Training, um sich dann tatsächlich für die WM in Tokio zu qualifizieren.

Mehr von RP ONLINE