1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Energie-Crosslauf: Tom Thiemann siegt beim Hauptlauf in Neukirchen.

Leichtathletik : Energie-Cross sorgt für strahlende Gesichter

Mit genau 439 Teilnehmern sorgte die Laufveranstaltung der SG Neukirchen/Hülchrath für das beste Ergebnis seit etlichen Jahren.

Als erfahrener Läufer und Mann für die Öffentlichkeitsarbeit der SG Neukirchen/Hülchrath liegt Willy Helfenstein mit seinen Prognosen nur selten daneben. Die leichte Skepsis, die der Leichtathletik-Experte vor rund einer Woche aufgrund der niedrigen Meldezahl für die 27. Auflage des „Energie Cross’ Neukirchen“ hatte, war jedoch unberechtigt. Eine Rekordanzahl an Nachmeldungen belehrten Helfenstein eines Besseren und ließen den „Cross mit den Strohballen“ zu einem vollen Erfolg werden.

Ganze 108 Nachmelder enterten am Samstag das Vereinsgelände an der Viehstraße, was bei den Verantwortlichen der SG Neukirchen/Hülchrath gleichermaßen für Verwunderung und Freude sorgte. „Bei dem frühlingshaften Wetter habe ich zwar mit etlichen Nachmeldungen gerechnet, aber diese Rekordzahl hat mich dann doch ziemlich überrascht. Zwischenzeitlich gingen sogar die Nachmeldezettel aus“, verriet Veranstaltungsleiter Bernd Juckel. Die Nachmeldungen pulverisierten zusammen mit den 331 Vorabanmeldungen die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr und ließen den beliebten Crosslauf zu einem Fest der Lauffreunde werden – bei fast schon zu perfekten Bedingungen. Denn die 1700 Meter lange Strecke, die gut einsehbar über die Vereinsanlage führte, war vom Regen der Vortage längst abgetrocknet und verlor durch die angenehmen Temperaturen und den wärmenden Sonnenschein fast schon den „Cross-Charakter“, so dass sogar der Vorschlag, die Strecke durch die Feuerwehr nachzuwässern, zwischenzeitlich im Raum stand.

Davon sahen die Veranstalter jedoch mit Blick auf die Laufzeiten ab, was sich spätestens im unerwartet hochkarätigen „Sparkassencross“ über 5,1 Kilometer bemerkbar machte. Der Vorjahressechste und ein Nachmelder mischten den Hauptlauf bei den Männern – auch zur Überraschung von Mitfavorit Rachid Soufi – mächtig auf. „Eigentlich wollte ich hier gewinnen. Dass die Konkurrenz so groß ist, damit habe ich nicht gerechnet“, sagte der Läufer des TSV Bayer 04 Leverkusen, der sich am Ende mit dem fünften Rang begnügen musste. Den Sieg bei den Männern machten nämlich zwei Jungspunde unter sich aus: Tom Thiemann von der LG Brillux Münster (Jahrgang 1999) lief im Vorjahr noch auf Rang sechs, lieferte sich dieses Mal jedoch mit Leander Ihle vom LAZ Puma Rhein-Sieg (Jahrgang 2002), der sich erst 30 Minuten vor dem Start anmeldete, ein heißes Duell um den ersten Platz. Am Ende behielt Thiemann in der Zeit von 17:28 Minuten die Nase vorn. Ihle „trudelte“ mit zehn Sekunden Rückstand als Zweiter ein. Bei den Frauen landete ebenfalls eine Läuferin der LG Brillux Münster ganz oben auf dem Treppchen. Klara Koppe dominierte die Frauenkonkurrenz und überquerte die Ziellinie in 18:40 Minuten mit mehr als einer Minute Vorsprung vor ihrer Vereinskollegin und Vorjahressiegerin Frederika Straeten. Als erste Läuferin aus dem Rhein-Kreis Neuss kam Petra Maak von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen als Fünfte der Gesamtwertung ins Ziel (21:11 Minuten).

Auch die vielen Hobby-Läufer, die normalerweise in Neukirchen eher spärlich vertreten sind,  kamen bei der gut organisierten Crossveranstaltung voll auf ihre Kosten. Im Staffelwettbewerb behielt Familie Schneider, bestehend aus Norbert, Celine-Maria und nochmals Norbert, die Oberhand. Die 3x1700-Meter absolvierte das Siegerteam in 19:32 Minuten. Hobbyläuferin Sonja Christmann fand zum Abschluss die passenden Worte: „Bei uns steht der Spaß im Vordergrund, auch einmal über Strohballen und durch Matsch zu laufen“.