1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

City-Runner 2012: Emsiges Trainieren hat sich ausgezahlt

City-Runner 2012 : Emsiges Trainieren hat sich ausgezahlt

Die Teilnehmer der NGZ-Aktion "City-Runner 2012" sind auf einem guten Weg, ihr Ziel zu erreichen. Anfang Februar waren zwanzig Frauen und Männer angetreten, um mit Hilfe eines professionellen Trainingsprogramms ihre Fünf-Kilometer-Zeit beim Korschenbroicher City-Lauf am 22. April zu steigern. "

Wenn man sieht, welche Verbesserungen bei den Teilnehmern in den ersten fünf Wochen eingetreten sind, können wir davon ausgehen, dass sie bis zum City-Lauf noch viel weiter sind", sagt Rüdiger Hübbers-Lüking. Der Experte für Trainingssteuerung von der Neusser medicoreha bat die City-Runner zur zweiten Leistungsdiagnostik in Form eines Laktatstufentests wieder ins Stadion am Kaarster See, um anschließend die Werte mit denen des ersten Tests von Anfang Februar zu vergleichen.

"Dort, wo es keine Trainingsunterbrechungen durch Krankheiten oder Verletzungen gab, haben sich durch die Bank alle deutlich verbessert", erklärt Rüdiger Hübbers-Lüking. Wobei es bei den einzelnen Teilnehmern auch Unterschiede zu verzeichnen gab. Während einige in erster Linie ihre Grundlagenausdauer steigerten, nahm bei anderen die Fähigkeit zu, auch bei höheren Geschwindigkeiten im Stoffwechsel nicht zu viel Laktat (Milchsäure) zu produzieren.

Wieder andere verbesserten sich beiden Bereichen. Zur letzten Gruppe gehört die 25 Jahre alte Christina Engels, bei der der Erfolg nicht von ungefähr kommt. Obwohl die Grevenbroicherin zuvor nur nach Lust und Laune gelaufen war, im Winter schon mal gar nicht, zog sie ihre drei Trainingseinheiten pro Woche eisern durch. "Der Trainingsplan hat von Umfang und der Intensität super gepasst. Mit dem Ziel vor Augen, hatte ich auch bei schlechtem Wetter keine Probleme, mich zum Training zu motivieren", weiß Engels zu berichten. Kürzlich absolvierte sie ihre erste Einheit über zehn Kilometer — früher wäre eine solche Distanz für sie undenkbar gewesen.

Bei einem Testlauf über 5000 Meter auf der Bahn verbesserte sie ihre bisherige Bestzeit um über vier auf 29:15 Minuten. Damit es für Christina Engels und die anderen City-Runner noch weiter aufwärtsgeht, haben sich Rüdiger Hübbers-Lüking und das Trainer-Duo Petra Maak und Jochen Adomeit zusammengesetzt, um mit Hilfe der neuen Testergebnisse die individuellen Trainingspläne für die letzten vier Wochen bis zum City-Lauf zu überarbeiten.

Manche City-Runner dürfen sich über eine vierte Trainingseinheit in der Woche freuen. Die, die schon viermal die Laufschuhe geschnürt haben, bekommen teilweise eine intensivere Einheit hinzu. "Ich denke, jetzt bekommen die Teilnehmer noch den letzten Feinschliff", sagt Petra Maak. Da passt es gut, dass die City-Runner auch in den Osterferien ihre wöchentliche gemeinsame Trainingseinheit im Stadion am Kaarster See absolvieren dürfen. Als positiven Aspekt sieht Petra Maak auch, dass sich das Frühlingswetter immer stärker behauptet: "Ich denke, das wird noch mal einen Kick geben."

Hier geht es zur Bilderstrecke: City-Runner trainieren im Sonnenschein

(NGZ/rc)