1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Basketball: Elephants Grevenbroich sind heiß aufs Pokalfinale

Basketball : Elephants Grevenbroich sind heiß aufs Pokalfinale

Die Basketballer aus der Schlossstadt hoffen morgen Abend (19.30 Uhr) im Viertelfinale des WBV-Pokals auf eine volle Hütte. Gegner ist die SG Sechtem.

Grevenbroich Gut, das große Pokalfieber grassiert vor der Viertelfinalpartie am Mittwochabend im Elephants-Dome (19.30 Uhr) gegen die SG Sechtem noch nicht in der Schlossstadt. Fieber hat höchstens Trainer Hartmut Oehmen, dem die Beschäftigung mit einem alten Ledersofa im heimischen Keller neben einer Bronchitis eine von Schüttelfrost begleitete Schimmelpilzvergiftung eingebracht hat. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Denn die wichtigste Pokalrunde im Geltungsbereich des Westdeutschen Basketball-Verbandes (WBV) war in Grevenbroich mal ein echter Hit. 2003 krönten die Elephants ihren Marsch in die 2. Bundesliga mit dem Double. Nach dem 96:87-Erfolg im Hinspiel beim TV Salzkotten sahen 850 begeisterte Zuschauer in der "Festspielhalle Gustorf", wie der souveräne Regionalliga-Meister mit einem 102:95-Sieg den Pott an die Erft holte. Im von Raphael Wilder trainierten Team standen bis heute unvergessene Könner wie John Bynum (erzielte 28 Punkte im Finale), Whitney Harris, Sven Klesper, Mathias Gierth, Martin Trefzger sowie Sergej und Anton Dornhof.

Ein Event in ähnlicher Form hat Medienprofi Hartmut Oehmen im Sinn. Für ihn steht schon jetzt fest: "Bei einem Endspiel hast du die Halle in Grevenbroich ausverkauft." Die Gelegenheit ist günstig, sind in Spitzenreiter Bochum, Salzkotten und Iserlohn doch die ganz dicken Brocken schon draußen. Den hohen Stellenwert des Pokals in dieser Spielzeit hatte Oehmen von Anfang an betont: "Für mich gibt es hier zwei Ziele: "Die Marke der Zuschauer zu verdoppeln und ins Finale des WBV-Pokals zu kommen." Darum bezeichnet er das Match gegen die SG Sechtem auch als "das wichtigste Spiel des Jahres bisher. Das ist ein Highlight!" Begeisterung, die er nur allzu gerne aufs Publikum übertragen würde: "Wir brauchen die Zuschauer am Mittwoch, sie sind ein enormer Motivationsfaktor bei so einem Spiel. Das Dschungelcamp ist vorbei, vielleicht hat ja der ein oder andere einfach Lust auf uns ..."

In der Liga hatten die Elephants die Gäste aus Bornheim erst vor anderthalb Wochen deutlich mit 81:66 bezwungen. Doch dieses Duell ist für Oehmen ein Muster ohne Wert: "Die werden von der Dreier-Linie nicht noch mal null Prozent schießen – da kannst du dir sicher sein." Und Sechtem kommt mit breiter Brust in die Erftstadt, gelang am Wochenende doch, auch dank der 22 Punkte des erfahrenen US-Amerikaners Marcus Ligons, ein 73:62-Erfolg beim FC Schalke 04. Trotzdem sieht Oehmen seine Jungs im Vorteil, verfüge der Gegner in Markus Rehs doch nur über einen guten Center. "Bei uns können sich Marvin Kruchen und Jan Zimmermann abwechseln."

(NGZ)