Eishockey : Eishockey: Benske trifft auf seinen „Lehrmeister“

Die Eissporthalle am Südpark war sein zweites Zuhause: Mehr als ein Jahrzehnt stand Andrej Fuchs als Spieler (2002/03 und 2008/09) und Trainer (2008 bis 2017) in Diensten des Neusser EV. Am Sonntag (18 Uhr, Eissporthalle Ratingen) trifft der 53-Jährige mit den Ratinger Ice Aliens in der Eishockey-Regionalliga West auf sein altes Team, gegen das er zuletzt vor drei Wochen im Pokalwettbewerb einen etwas zu hoch ausgefallenen 6:2-Sieg feierte.

Für Daniel Benske ist die Partie ein Kräftemessen mit seinem alten „Lehrmeister“, dessen Co-Trainer er war und den er nach der Freistellung von Andrej Fuchs im November 2017 beerbte. In Respekt erstarrt der NEV-Trainer aber keineswegs: „Wir haben uns in den letzten beiden Spielen gut präsentiert und möchten uns dafür nun selbst belohnen,“ sagt Benske mit Blick auf die beiden Partien des Wochenendes, das für seine Schützlinge am Freitag (20 Uhr) mit dem Gastspiel bei den Dinslakener Kobras beginnt. Auch da gibt es wie in Ratingen – neben Andrej Fuchs der im Sommer aus beruflichen Gründen zu den Aliens gewechselte Pascal Rüwald – ein Wiedersehen mit alten Bekannten: Dennis Appelhans, Lucas Eckhardt, Sven Schiefner und Jerome Baum spielten alle mal in Neuss, Schiefner und Baum noch in der vergangenen Saison. Trotz Benskes optimistischem Ausblick geht der NEV in beiden Spielen als Außenseiter an den Start.

Mehr von RP ONLINE