1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Eishockey: NEV schlägt Ratingen

Lokalsport : Eishockey: NEV schlägt Ratingen

Nur zwei Tage nach dem zwar siegreichen, aber über weite Strecken katastrophal schwachen Match gegen den EC Lauterbach (5:4), lieferte der Neusser EV vor 400 Zuschauern bei den Ratinger Aliens eine tolle kämpferische Leistung ab und gewann beim Favoriten der Eishockey-Regionalliga mit 4:2 (0:1, 2:1, 2:0).

Für den NEV war es das erste Wochenende in dieser Spielzeit mit sechs Pluspunkten, und - die vergangene Saison mit eingerechnet - der dritte Überraschungssieg über Ratingen in Folge. Die hoch gehandelten Aliens, vor kurzem noch Tabellenführer, sind mit ihrer vierten Niederlage in Folge auf den fünften Rang abgerutscht und haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Herforder EV. Die Neusser traten in Ratingen mit einem Handycap an: Trainer Daniel Benske fehlten etliche Stammspieler, so dass er sein Team wieder mit Junioren auffüllen musste. Trotz dreier aufgerückter Youngster im Angriff standen ihm noch nicht einmal drei komplette Sturmreihen zur Verfügung. Nicht ohne Stolz verwies er nach vollbrachter Arbeit darauf, dass er in der Eissporthalle Ratingen am Sandbach mit acht Spielern unter 20 Jahren angetreten war.

Die Aliens gingen erwartungsgemäß durch ihre Routiniers Dennis Fischbuch und Stepan Kuchynka in Führung. Doch dazwischen und danach setzten Pascal Rüwald (39 Sekunden nach der ersten Drittelpause) und Dominick Thum (13 Sekunden vor der zweiten Pause) die Neusser Treffer. Ebenso wach und einsatzfreudig kamen die Neusser in den dritten Abschnitt. Janeck Sperling gelang schon nach 59 Sekunden das 3:2, und in der 53. Minute schoss Francesco Lahmer der Siegtreffer. Alle aussichtsreichen Bemühungen der Ratinger vereitelte der wieder blendend reagierende NEV-Keeper Ken Passmann (Foto).

Ein dicker Wermutstropfen trübte die erfreuliche NEV-Bilanz allerdings: Der 17-jährige und gerade erst ins Team aufgerückte Leon Offer, der kürzlich beim Trainingslager der NEV-Jugend in der russischen Partnerstadt Pskov dem Cheftrainer Andrej Fuchs positiv aufgefallen war, erlitt eine heftige Schulterverletzung. Die genaue Diagnose steht noch aus.

(K.K.)