Eishockey: Eishockey: NEV besteht trotz Niederlage den "Elchtest"

Eishockey : Eishockey: NEV besteht trotz Niederlage den "Elchtest"

"Das war unser Elchtest. Der Karren hat mächtig gewackelt, doch umgekippt ist er nicht. Und außerdem war der Ausflug ins Nachbarland für unsere jungen Spieler ein schönes Erlebnis." So kommentierte Trainer Uwe Malz die 1:13-Niederlage des Neusser EV im letzten Match vor dem Punktspielstart beim niederländischen Meisterschaftsfavoriten Friesland Flyers Heerenween. Die Gastgeber waren vor 800 Zuschauern mit fünf Ausländern und sechs niederländischen Nationalspielern für die mit nur kleinem Team angereisten Neusser mehr als eine Nummer zu groß – eigentlich kein passender Testgegner für die am Freitag mit dem Heimspiel gegen den Königsborner JEC beginnende Oberliga-Saison.

Malz: "Außerdem war das zweite Spiel innerhalb 24 Stunden nach dem Match gegen den Oberligisten Nordhorn für uns zu viel. Aber einige Youngster haben sich prächtig verkauft." Den Ehrentreffer besorgte US-Boy Mario Mjelleli.

(K.K.)
Mehr von RP ONLINE