1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Eishockey: Neusser EV wartet auf kanadischen Profi Jesse Healy

Eishockey : Neusser EV wartet auf kanadischen Profi Jesse Healy

Am Sonntag geht es auf heimischem Eis gegen Troisdorf Dynamite.

(sit) Der Anfang ist gemacht. Im Rahmen der Saisoneröffnung hatte sich Eishockey-Regionalligist Neusser EV am vergangenen Samstag mit dem Testspiel gegen den ehemaligen Erstligisten Füchse Duisburg (2:14) bei seinem Publikum zurückgemeldet – mehr als ein halbes Jahr nach dem letzten Auftritt im Südpark. Und der NEV legt nach: Bereits gestern Abend stand die Partie gegen den TuS Wiehl auf dem Programm, am Sonntag (20 Uhr) stellt sich in Troisdorf Dynamite ein weiterer Ligakonkurrent in Reuschenberg vor.

Für den neuen Trainer Sebastian Geisler genau die richtigen Aufgaben, um seine Truppe in Form zu bringen, gilt es doch gleich zehn Zugänge zu integrieren und ein frisches taktisches Konzept einzustudieren. In Dortmund hatte das trotz der 4:6-Niederlage schon ganz gut geklappt. „Da haben wir uns mit unserem Minikader wirklich gut verkauft“, stellt der Coach rückblickend fest. Die Klatsche gegen Duisburg ging ihm jedoch ziemlich gegen den Strich. „Da haben wir eindeutig zu hoch verloren. Das hätte nicht sein müssen.“ Immerhin steht ihm jetzt endlich der komplette Kader zur Verfügung. Auch der kanadische Profi Jesse Healy soll am Sonntag in Neuss eintreffen. Lässt es der Jetlag zu, sitzt er im Match gegen Troisdorf auf der Tribüne. Derweil bestreitet Timon Busse am Wochenende seine vorerst letzten Spiele für den NEV. Wegen eines beruflichen Aufenthalts im Ausland ist er danach für sechs Wochen raus. Karten für die Heimspiele der Neusser können an der Abendkasse oder per E-Mail an GS@neusserev.de erworben werden.