1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Eishockey: Neusser EV unterliegt im Inter-Regio-Cup Lüttich mit 3:4.

Eishockey : NEV nimmt Enttäuschung von Freitag mit in Regio-Cup

Ratingen-Spiel wirkt nach: Niederlage gegen Bulldogs.

Die Enttäuschung über die unglückliche Niederlage vom Freitag in Ratingen hatte der Eishockey-Regionalligist Neusser EV offensichtlich am Sonntagabend noch nicht überwunden. Im Heimspiel um den Inter-Regio-Cup gegen die Bulldogs aus dem belgischen Lüttich wirkte der NEV jedenfalls nicht frisch genug und verlor verdient mit 3:4 (1:2, 0:1, 2:1). Damit belegen die Neusser im Zwölferfeld des internationalen Pokalwettbewerbes mit zwei Siegen und zwei Niederlagen den fünften Rang im Mittelfeld.

Eigentlich begann die Partie ganz so, wie es sich die Gastgeber gewünscht hatten. Der NEV-Kanadier Jason Popek erzielte in der zehnten Minute den Führungstreffer auf Anspiel von Nikolai Varianov und Jamie Lindt. Doch bald ließ der Druck der Neusser deutlich nach. Die Belgier spielten ihre technische und läuferische Überlegenheit aus und machten aus ihrem anfänglichen Rückstand eine 4:1-Führung: Paulus (12. Minute), Breuer (19.), Milpas (30. und 46.). Vor allem im Mitteldrittel zeigte der Gastgeber wenig Gegenwehr. Zu viele Angriffe wurden nicht konsequent oder überhastet zu Ende gefahren. Die nicht einmal 100 Zuschauer waren maßlos enttäuscht – bis auf die sympathischen Fans aus Lüttich.

Einzelne Neusser Cracks wollten sich jedoch nicht der Resignation hingeben und gingen voran. Jason Popek, abermals von Varianov angespielt, verkürzte in der 48. Minute auf 2:4 und Timon Busse schaffte als Lohn für seine Einsatzbereitschaft fünf Minuten vor dem Ende sogar den Anschlusstreffer zum 3:4. Die Vorarbeit hatten Marc Sprengnöder und Paul Gebel geleistet. Plötzlich war wieder Dampf im Kessel. Der NEV witterte seine Chance und schaltete wirkungsvoll auf Offensive – die letzte Minute sogar ohne Torwart Ken Passmann mit einem sechsten Feldspieler.

Am kommenden Wochenende stehen zwei Heimspiele auf dem Programm des NEV. Am Freitag wieder einmal gegen Ratingen und am Samstag (18 Uhr) gegen den Meister Herforder EV mit dem Teddy-Bear-Toss, dem Kuscheltiere-Werfen für einen guten Zweck.