1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Eishockey: Neusser EV fühlt sich in Ratingen unter Wert geschlagen

Eishockey : NEV fühlt sich unter Wert geschlagen

Zum Jahresabschluss verliert der Eishockey-Regionalligist aus Neuss bei den Ratinger Ice Aliens mit 3:7. Am Ende geht den Gästen die Kraft aus.

Meisterschaftsspiele am zweiten Weihnachtsfeiertag auszutragen, hat sich auch im Eishockey als gute Idee erwiesen. An Atmosphäre reiche Duelle vor gut gefüllten Rängen sind da fast garantiert – freilich vorwiegend im Profibereich. Bei den Amateuren ist das ein ganz anderer Schnack. Zum Beispiel in der Regionalliga West: In Ratingen wollten nur etwas mehr als 200 Zuschauer sehen, wie die heimischen Ice Aliens den Lokalrivalen Neusser EV mit 7:3 (2:1, 3:2, 2:0) bezwangen.

Auch das aktive Personal glänzte aus vielerlei Gründen vor allem durch Abwesenheit: Die Neusser brachten nur zehn Feldspieler plus zwei Torhüter aufs Eis, bei den Hausherren sah das kaum besser aus. Weil den Gästen nur ein gelernter Verteidiger geblieben war, mussten Stürmer einspringen, aus dem eigenen Nachwuchs rückte einmal mehr Philipp Haase auf. Der machte einen Tag nach seinem (20.) Geburtstag aber eine ausgesprochen gute Figur. An ihm lag es nicht, dass die Ratinger den Torreigen schon in der siebten Spielminute durch Daniel Fischer eröffneten. Immerhin gelang Marc Sprengnöder auf Vorarbeit seines Bruders Tom umgehend der Ausgleich (11.). Danach waren allerdings wieder die Gastgeber am Zug: Stefan Traut (16.) und Marco Clemens (25.) brachten die Aliens mit 3:1 nach vorne. Joe Menzels Anschlusstreffer zum 2:3 (27.) sorgte beim NEV für gute Laune, doch in der 36. Minute führte Ratingen nach Toren des ehemaligen Neussers Maximilian Bleyer und Felix Wolter sogar mit 5:2. Darum war es gut, dass Mika Horrix die Gäste noch vor der zweiten Drittelpause wieder auf 3:5 (38.) heranbrachte. Im letzten Abschnitt machte sich bei ihm und einen Teamkollegen jedoch der Kräfteverschleiß zusehends bemerkbar. Das fand durch zwei weitere Tore von Maximilian Bleyer zum 7:3-Endstand auch im Ergebnis seinen Niederschlag. Noch größeres Unheil verhinderte Goalie Markus Endress mit seinen Paraden. Sein Trainer Sebastian Geisler wollte indes gerne festgehalten wissen: „Mit etwas Glück hätten wir das Spiel spannender gestalten können. Ich denke, wir haben gekämpft. Aufgrund der Feiertage konnten wir uns nicht so vorbereiten wie gewohnt. Von daher kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen.“

  • Max Bleyer (links) sammelte fünf Scorerpunkte
    Eishockey, Regionalliga : Max Bleyer führt die Ice Aliens zum Sieg über Neuss
  • Bereit für das Derby: Dominick Thum
    Eishockey-Regionalliga : Neusser EV muss am zweiten Weihnachtstag ran
  • Ratinger Ice Aliens, Luc Mansfeld
    Eishockey, Regionalliga : Mansfeld verstärkt die Aliens-Abwehr

Während für den NEV und die meisten Teams der Regionalliga West das Sportjahr 2021 damit beendet ist, muss der Aufstiegsfavorit EV Duisburg noch mal ran, empfängt am Donnerstag den EHC Neuwied. Die Füchse hatten am Sonntag mit dem 3:5 bei den Dinslakener Kobras ihre erste Niederlage kassiert.