1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Eishockey: Neusser EV bindet weitere verdiente Spieler an sich

Eishockey : NEV bindet verdiente Spieler an sich

Jaime Lindt und Leon Offer bleiben dem Eishockey-Regionalligisten erhalten und stehen damit für das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Vereinskonzept.

(sit) Planung ist das halbe Leben. Und darum ist Eishockey-Regionalligist Neusser EV auch in der durch die Corona-Pandemie über alle Maßen verlängerten Pause nicht untätig. Zusätzlich zum üblichen Sommertraining hat Trainer Sebastian Geisler auch erste Einheiten auf fremdem Eis angesetzt.

Ebenfalls im Fokus steht das eigene Personal: Zum Plan, den Kader grundsätzlich zusammenzuhalten, passt die Vertragsverlängerung mit Jaime Lindt. Mit 17 Jahren aus dem Düsseldorfer Nachwuchs zur Seniorenmannschaft des NEV gekommen, hat sich der inzwischen 24-Jährige in Neuss den Ehrentitel „Mister Zuverlässig“ verdient, stellt er sein Talent doch zusätzlich den Nachwuchsmannschaften und dem Perspektivteam in der Landesliga zur Verfügung. Kein Wunder, dass der Stürmer mit der Nummer 77, der auch auch abseits der Eisfläche sympathisch und bescheiden auftritt, bei den Fans beliebt ist. Darauf, dass immer wieder Talenten aus dem eigenen Nachwuchs der Sprung in die Erstvertretung schaffen, ist der Verein vollkommen zu Recht stolz. Das ist ein wesentlicher Bestandteil des auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Konzepts. Ein gutes Beispiel dafür ist Leon Offer, der ebenfalls schon mit 17 Jahren in der Regionalliga debütierte. In seiner Entwicklung ließ sich der in Neuss geborene Verteidiger auch von einer schweren Verletzung nicht aufhalten. Über die Juniorenmannschaft und das Perspektivteam kämpfte er sich aus Eis zurück, ist nun fester Bestandteil der Geisler-Truppe. Daran dürfte sich auch in der anstehenden Saison nichts ändern, bleibt der 20-Jährige doch seiner Heimatstadt treu.

Darüber hinaus, kündigt Öffentlichkeitsarbeiter Daniel Babic an, werde sich beim NEV in den kommenden Tagen personell noch einiges tun.