Jüchen: Einbrecher im Bad: Schulschwimmen musste ausfallen

Jüchen: Einbrecher im Bad: Schulschwimmen musste ausfallen

Das Schulschwimmen für Kinder des Gymnasiums und der Realschule im Hallenbad an der Stadionstraße fiel am Mittwoch morgen aus. Der Grund ist ein Einbruch: Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch – zwischen 22 und 5.25 Uhr – eine der Eingangstüren des Bades aufgehebelt "Die Reinigungsfrauen bemerkten den Einbruch", erklärt Betriebsleiter André Schürings. Betreiber des Bades ist der TV Jüchen. Der Kassen- und der Getränkeautomat waren aufgebrochen, ebenso Schranktüren.

Das Schulschwimmen für Kinder des Gymnasiums und der Realschule im Hallenbad an der Stadionstraße fiel am Mittwoch morgen aus. Der Grund ist ein Einbruch: Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch — zwischen 22 und 5.25 Uhr — eine der Eingangstüren des Bades aufgehebelt "Die Reinigungsfrauen bemerkten den Einbruch", erklärt Betriebsleiter André Schürings. Betreiber des Bades ist der TV Jüchen. Der Kassen- und der Getränkeautomat waren aufgebrochen, ebenso Schranktüren.

Der Inhalt lag in der Vorhalle verstreut. Groß war die Beute nicht: etwa 50 Euro aus dem Kassen- und das Wechselgeld aus dem Getränkeautomaten. "Da die Spurensicherung da war, haben wir die Schulen benachrichtigt, dass das Schulschwimmen morgens ausfällt. Nachdem wir aufgeräumt haben, konnte ab Mittag wieder geschwommen werden", erklärt Schürings. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0 21 31 / 30 00.

(NGZ)