Handball-Regionalliga : Der Neusser HV fährt den dritten Sieg in Folge ein

Trotz des starken Auftritts in Langenfeld wollte bei Spielern und Verantwortlichen des NHV keine rechte Freude aufkommen. Tim Dicks hatte sich bei einem unglücklichen Zusammenstoß schwer verletzt und musste sogar operiert werden.

Der Neusser HV hat in der Handball-Regionalliga einen richtig guten Lauf. Der 29:28 (17:13)-Erfolg bei der SG Langenfeld war nicht nur der erste Auswärtssieg der Saison, sondern auch der dritte doppelte Punktgewinn in Folge. Weil Trainer Gilbert Lansen und Co-Trainer Julian Fanenbruck fehlten, coachte der sportliche Leiter Josip Jurisic.

Überschattet wurde der Erfolg allerdings durch die schwere Verletzung von Tim Dicks. In der 45. Minute prallte er unglücklich mit einem Gegenspieler zusammen und verletzte sich an der Lunge. Nach dem Spiel wurde er direkt in ein Langenfelder Krankenhaus gebracht, kurz darauf nach Neuss verlegt und mittlerweile ist er auch schon operiert worden. Am Ende des Spiels sah das Ergebnis knapper aus, als es letztlich war. Denn die Gäste führten meist mit drei oder vier Toren, wie auch beim 29:25 drei Minuten vor dem Abpfiff. Die Gastgeber konnten zwar noch Ergebniskosmetik betreiben, erzielten den Anschlusstreffer aber erst acht Sekunden vor dem Ende. „Was die Mannschaft heute geboten hat, war schon großes Kino. Sie hatte Leidenschaft und das Feuer brannte in ihren Augen“, sagte Jurisic, „letztlich hatten wir einfach mehr Qualität, ohne hochnäsig zu erscheinen.“

  • Christopher Tebyl lieferte eine starke Vorstellung
    Handball-Regionalliga : TV Aldekerk erobert die Tabellenspitze
  • HSV-Spieler Severin Krayer hebt den Ball
    Fußball, Bezirksliga : Langenfeld empfängt Baumberg II
  • Langenfelds Rückraumspieler Tim Rahmann wirft sich
    Handball, Regionalliga : Rahmann und die SGL bleiben optimistisch

Neusser HV: Paul Dreyer, Robin Schroif - Steven Kurth (1), Lukas Menze, Tim Schriddels (3), Jose Rosendahl (5/4), Til Klause (6), Aaron Jennes (2), Henrik Ingenpass (4), Moritz Steinkirchner, Tim Dicks (5), Daniel Küpper-Ventura und Eric Böhnke (3)