Dressurreiterin Romy Allard für Preis der Besten nominiert

Pferdesport : Dressur: Romy Allard reitet im Preis der Besten

Die Jury für die Sportlerehrung der Stadt Dormagen kürte sie unlängst zur „Nachwuchs-Sportlerin des Jahres.“ Diesen Titel kann Romy Allard auch in 2019 verteidigen, denn die Dressurreiterin aus Zons, die für den Förderkreis Dressur im Kreispferdesportverband Neuss startet, gehört auch in diesem Jahr wieder zu den Besten ihrer Disziplin.

Deshalb wurde sie mit ihrem Pferd Summer Rose OLD auch wieder für den „Preis der Besten“ nominiert, der vom 24. bis 26. Mai in Warendorf ausgetragen wird und als erste offizielle Sichtung für die Nachwuchs-Europameisterschaften gilt. Nach den Sichtungsturnieren in Hagen und Kronberg erhielten jetzt 19 Juniorinnen und Junioren ihre Startberechtigung für den „Preis der Besten“, der als eines der wichtigsten Turniere für deutsche Nachwuchsreiter gilt.

Mehr von RP ONLINE