1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Drei Titel für Konkordia Neuss bei Junioren-DM

Ringen : Drei Titel für Konkordia Neuss bei Junioren-DM

Bei den nationalen Titelkämpfen in Nordrhein-Westfalen und Hessen gab es auch Sicht des Rhein-Kreises Neuss viel Grund zu Freude. Auch die Ringerinnen des AC Ückerath holten Medaillen.

Dass das Ringen im Rhein-Kreis Neuss dank der guten Nachwuchsarbeit beim KSK Konkordia Neuss und beim AC Ückerath Zukunft hat, dafür lieferten die Deutschen Junioren-Meisterschaften in Hohenlimburg und im hessischen Rimbach mal wieder klare Belege. Denn die heimischen Aktiven holten zahlreiche Medaillen, allen voran drei goldene durch Aaron Bellscheidt (bis 72 kg) und Deni Nakev (bis 77 kg) im griechisch-römischen Stil sowie durch Kiril Kildau (bis 92 kg) im Freistil.

Den Titelkämpfen im griechisch-römischen Stil in Hohenlimburg drückten die Ringer des KSK ihren Stempel auf. Zum Sieg der NRW-Mannschaft mit 70 Punkten trugen sie alleine 45 Zähler bei. In der Gewichtsklasse bis 72 kg machten sogar zwei Neusser den Titel unter sich aus, im Finale besiegte Aaron Bellscheidt seinen Vereinskameraden Albert Nakaev. In der Klasse bis 77 kg marschierte Deni Nakaev ohne Niederlage auf den ersten Platz, wobei er bereits seinen fünften DM-Titel feierte. Stark zeigten sich auch weitere Neusser Ringer: Adam Bachor holte den dritten Platz in der 82 kg-Klasse. Ahmed Aruhanov überzeugte bei seiner ersten DM-Teilnahme in der 60 kg-Klasse, mit zwei Siegen belegte er den vierten Platz. Jan Krempin startete in der 87 kg-Klasse und belegte den siebten Platz.

  • Aline Rotter-Focken mit Patrick Loes bei
    Ringen in Tokio : Olympiasiegerin löst im Rhein-Kreis Neuss Emotionen aus
  • Fachkräfte von morgen : Noch viele Chancen für Azubis im Rhein-Kreis Neuss
  • Einsatz bei den GWN Am Krausenbaum:
    Impfstraße „neun-dreiviertel“ : So arbeitet das mobile Impfteam im Rhein-Kreis Neuss

Bei den Freistil-Wettbewerben im hessischen Rimbach konnte der für Neuss ringende Kiril Kildau in der 92 kg-Klasse seinen Titel verteidigen. Auf dem Weg zum Sieg blieb bei er ohne Niederlage bei drei Siegen. Bei den Frauen holte sich Lena Rösler vom AC Ückerath in der Klasse bis 68 kg Bronze mit einer Bilanz von zwei Siegen gegen Lara Flachs (Luckenwalder SC) und Lilly Pfau (FC Erzgebirge Aue) sowie zwei Niederlagen gegen Vanja Gersak Perez (VfK Schifferstadt) und Sophia Schäfle (SC Freiburg-Haslach). Letztere sicherte sich überlegen den Meistertitel. Ebenfalls Dritte wurde Jennifer Rösler aus Ückerath, wobei sie in die Gewichtsklasse bis 76 kg aufrücken musste, weil die Klasse bis 68 kg nicht zustande kam. Allerdings warteten auch dort nur zwei Konkurrentinnen. Sowohl Lilly Schneider (RV Thalheim) als auch die spätere Meisterin Laura Kühn (SV Luftfahrt Ringen Berlin) waren der Ückeratherin körperlich überlegen. Lina-Sue Odendahl vom ACÜ holte in der 53 kg-Klasse noch Rang sieben.