1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathletik: Drei Dormagener laufen aufs Treppchen

Leichtathletik : Drei Dormagener laufen aufs Treppchen

Spill wird Meisterin über 1500 Meter Hindernis, Alban und Spinrath holen Bronze

Besser konnte es kaum laufen für den Leichtathletik-Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena: Tanja Spill mit dem Titel über 1500 Meter Hindernis der weiblichen Jugend B sowie Jens Alban und Fabian Spinrath mit dritten Plätzen über 5000 beziehungsweise 800 Meter der männlichen Jugend A sorgten für eine unerwartete Ausbeute der Schützlinge von Mittelstreckentrainer Willi Jungbluth.

Unerwartet war vor allem der Titel von Tanja Spill in ihrem erst zweiten Rennen über 1500 Meter Hindernis. Bis 200 Meter vor dem Ziel sah auch alles nach einem Sieg der klar favorisierten Johanna Christine Schulz (Neumünster) aus. Doch als sie im letzten Wassergraben ein wenig strauchelte, schob sich Tanja Spill in der letzten Kurve an die Führende heran und ging 30 Meter vor dem Ziel an ihr vorbei. In 4:53,43 Minuten gewann die Dormagenerin damit die Goldmedaille vor Schulz (4:53,92 min) und Lisa Ziegler (TV 1847 Bühl; 5:03,25 min). Den Medaillenreigen hatte bereits am Freitagabend Jens Alban eröffnet. Im Endlauf über 5000 Meter präsentierte sich der Dormagener, dessen Vater Michael selbst ein guter Mittelstreckler war, auf die Minute top fit. In 14:42,32 Minuten blieb er nicht nur erstmals unter der "magischen" 15-Minutengrenze, er verbesserte seinen "Hausrekord" sogar um 21 Sekunden und sicherte sich damit Rang drei hinter Marcel Fehr (LG Rems, 14:31,28) und Robert Mesgena (GW Kassel, 14:34,73). Auf den Viertplatzierten Hendrik Pfeiffer (LAZ Rhede) hatte Jens Alban satte acht Sekunden Vorsprung.

Die beiden schnellsten Läufer des Jahres machten im gestrigen Endlauf über 800 Meter den Titel unter sich aus. Die U20-EM-Starter Dennis Krüger (LAC Berlin) und Alexander Schwab (VfL Sindelfingen) lieferten sich dabei ein packendes Rennen, das Krüger in 1:53,22 zu 1:53,29 Minuten für sich entschied. Nur knapp dahinter sicherte sich Fabian Spinrath in 1:53,90 Minuten Bronze und damit die dritte Medaille für den TSV. Ohne ihn lief die 3x1000-Meterstaffel der Männer gestern Nachmittag in der Besetzung Christoph Spangardt, Jens Alban und Carl-Philipp Heising in 7:22,82 Minuten auf Platz zehn.

Der Korschenbroicher LC war mit drei B-Jugendlichen im Ernst-Abbe-Stadion vertreten: Mit dem Diskus belegten Lena Bodewig Platz acht mit 38,42 Metern und Marcus Brandt Rang 13 mit 45,74 Metern, Jens Reifschneider stieß die Kugel 15,93 Meter (Platz 15).

(NGZ)