Jugendhandball : Das Hinspiel des Viertelfinals geht klar an Dormagen

Bei der TPSG Frisch Auf Göppingen fuhr der Nachwuchs des TSV Bayer einen klaren Auswärtssieg ein. Der Sprung ins Halbfinale soll nächsten Samstag am Höhenberg klargemacht werden.

(ben-) Die B-Jugend-Handballer des TSV Bayer Dormagen haben einen großen Schritt Richtung Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gemacht. Ihr Viertelfinal-Hinspiel bei der TPSG Frisch Auf Göppingen gewann die Mannschaft des Trainerteams Peer Pütz und André Nicklas auswärts deutlich mit 29:21 (17:12). Damit ist die Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag (16 Uhr) im TSV-Bayer-Sportcenter exzellent.

Die Dormagener kamen besser in Spiel und setzten sich schnell auf 4:1 ab, bevor die Gastgeber in die Spur fanden und bis zur 10. Minute auf 6:7 verkürzen konnten. Bis zum 12:11 für den TSV blieb es eine Partie auf Augenhöhe, doch dann setzten sich die Gäste dank einer starken Torhüter- und Abwehrleistung bis zum Pausenpfiff wieder auf fünf Tore ab. Nach dem Seitenwechsel bestimmten aber zunächst die Göppinger das Geschehen. Innerhalb von acht Minuten kamen sie auf 17:18 heran. Darauf reagierte Peer Pütz mit der Umstellung auf eine offensive 3:2:1-Deckung, woraus sich etliche Ballgewinne ergaben. „Unsere gute Abwehrleistung war heute der Schlüssel zum Erfolg“, so Pütz. In der Schlussphase dominierte seine Mannschaft, so dass Göppingen den Ball nach dem 17:18 nur noch viermal im TSV Tor unterbringen konnte, während Dormagen noch satte elf Treffer erzielte. „Aber wir wissen, was im Handball alles passieren kann und werden uns akribisch auf die Partie in Dormagen vorbereiten“, betonte Pütz. Klar, dass er für seine Jungs auf die Unterstützung der TSV-Fans nächsten Samstag hofft.

TSV: Dobiey, Müller; Schmidt J. (6), Böckenholt (6), Schmidt M. (5), Stolzenberg (4), Sondermann (3), Hinrichs (2/1), Servos, Szabo (je 1), Johannmeyer (1/1), Kaysen, Kostorz