1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Dormagens B-Jugend nach Remis gegen Rhein-Neckar Löwen

Jugend-Handball : Dormagens Nachwuchs wahrt Chancen auf Finaleinzug

Nach dem 26:26 im Halbfinal-Hinspiel gegen den Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen träumt der TSV noch vom Endspiel. Schon am Samstag steht in Östringen die Entscheidung an.

Es wäre zwar mehr möglich gewesen, aber noch ist alles drin für die B-Jugend-Handballer des TSV Bayer Dormagen, um ihren dritten DM-Platz aus dem Vorjahr zu verbessern. Denn das Halbfinal-Hinspiel gegen den Vorjahres-Vizemeister Rhein-Neckar Löwen endete im TSV-Bayer-Sportcenter mit einem 26:26 (11:9)-Unentschieden. Damit kommt auf die Dormagener im Rückspiel beim Nachwuchs des Erstligisten zwar eine Mammutaufgabe zu, doch für die Auswärtspartie am Samstag (16 Uhr) in Östringen herrscht auch Zuversicht.

„Wir haben im Rückspiel noch alle Möglichkeiten, um ins Finale einzuziehen. Wir wissen jetzt, woran wir bei den Löwen sind und wollen auswärts noch eine Schippe auf die starke Leistung von heute drauflegen“, so TSV-Coach Peer Pütz, dessen Team den besseren Start ins Spiel erwischte. Bis auf 8:3 (12.) konnte sich der TSV-Nachwuchs absetzen, doch dann fanden die „Junglöwen“ immer besser ins Spiel und es entwickelte sich bis zur Pause die erwartet ausgeglichene Partie. Der Vorsprung der Gastgeber, bei denen sich Frederik Sondermann schon in der 20. Minute mit einer Roten Karte aus der Partie verabschiedete, schmolz bis zur Halbzeit folgerichtig auf 11:9 zusammen.

  • Jan Christian Stolzenberg trug drei Tore
    Handball : Dormagens B-Jugend steht im DM-Halbfinale
  • Erfolgreich im Einsatz: (v.l.) Tom Möller,
    Titelkämpfe in Künzelsau : Säbelfechter des TSV sind Deutscher U17-Meister
  • Gegen Essen mussten TSV-Kapitän Patrick Hüter
    2. Handball-Bundesliga : Dormagen kann Aues Abstieg besiegeln

In den zweiten 25 Minuten konnten die Gäste den Rückstand dann vollständig egalisieren und in der 37. Minute durch Theo Sommer, mit insgesamt acht Treffern bester Schütze der Rhein-Neckar Löwen, sogar zum ersten Mal in Führung (17:16) gehen. Doch der TSV ließ sich davon nicht beeindrucken und übernahm beim 22:21 durch das Tor von Jan-Christian Schmidt in der 43. Minute erneut die Führung. Kurz vor dem Ende glichen die Dormagener durch Luke Kaysen zum 26:26 aus und hatten sogar noch eine große Chance, um den Siegtreffer zu erzielen, vergaben sie aber.

Dormagen: Dobiey, Müller (TW), Böckenholt (5), Stolzenberg, Servos, Schmidt (je 4), Kaysen (4/1), Johannmeyer (2/2), Szabo, Kostorz, Hinrichs (alle 1), Fenkl, Weber, Sondermann