Dormagener Volleyballerinnen trennen sich von Trainer Dieter van Oost

Volleyball : Volleyballerinnen trennen sich von Trainer van Oost

Nach einer Serie von sieben Niederlagen in Folge sind die Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen am Tabellenende der Oberliga angekommen. Doch noch lebt die Hoffnung, den Rückstand von fünf Punkten aufs rettende Ufer aufzuholen.

Dabei wird allerdings Dieter van Oost keine Rolle mehr spielen: In beiderseitigem Einverständnis haben sich Mannschaft und Trainer darauf verständigt, ab sofort getrennte Wege zu gehen. „Letztlich hat sich herausgestellt, dass wir unterschiedliche Ziele verfolgt haben“, erklärt TSV-Mannschaftsführerin Frederike Gey die Trennung nach einem halben Jahr Zusammenarbeit, „und dass die Kommunikation zwischen Trainer und Team nicht so optimal läuft“.

Wie es jetzt bei den Volleyballerinnen des TSV Bayer Dormagen weitergeht, ist noch offen, nach einer schnellen Lösung für die vakante Trainerstelle wird fieberhaft gesucht. Doch die Zeit drängt, denn das nächste Meisterschaftsspiel für die Dormagenerinnen steht am Karnevalssamstag (22. Februar) ab 19 Uhr am heimischen Höhenberg auf dem Programm, Gegner ist dann der STV Hünxe.