1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Dormagener Nico Beckers Dritter beim 25. Mehrkampf-Meeting in Ratingen

Zehnkampf : Nico Beckers Dritter in Ratingen

Beim 25. Mehrkampf-Meeting des TV Ratingen stellt der Zehnkämpfer des TSV Bayer Dormagen sieben persönliche Bestleistungen auf. Jan Ruhrmann wird guter Siebter.   

(sit) Weltmeister Niklas Kaul und Titelverteidiger Kai Kazmirek packten beim 25. Mehrkampf-Meeting in Ratingen schon nach dem ersten Tag ihre Sporttaschen. Das hinderte die Zehnkämpfer des TSV Bayer Dormagen jedoch nicht an einem famosen Wettkampf: Nico Beckers schrammte mit 7940 Punkten als Dritter nur hauchdünn an der 8000er-Marke vorbei, Jan Ruhrmann belegte mit 7521 Punkten den guten siebten Platz.

Nach zwei hochintensiven Tagen waren die Athleten zwar fix und alle, blickten aber auf einen bärenstarken Auftritt zurück. Ihr Trainer Dirk Zorn: „Ein Zehnkampf haut einen immer um. Aber es lief sehr gut und ich bin sehr zufrieden. Es ist beeindruckend, was Nico aus sich herausholen kann. Das ist beachtlich. Für Jan freue ich mich genauso – vor allem über das Speerwerfen. Da ist endlich der Knoten geplatzt. Bei den langen Läufen hat man die Nachwirkungen seiner Corona-Infektion gespürt. Es war aber stark, wie er den Wettkampf durchgezogen hat.“

Beckers, der eine Berufslaufbahn als Bundespolizist anstrebt, stellte sieben persönliche Bestleistungen auf. Vor allem die 16,63 Meter im Kugelstoßen waren herausragend und bedeuteten einen Meeting-Rekord. Kein Wunder, dass er trotz der Strapazen hin und weg war. Sein Fazit: „Ich bin mega-stolz, definitiv. Zumal ich mit Verletzungsproblemen angereist bin. Vergangene Woche konnte ich noch nicht mal einen Steigerungslauf machen. Meine Physios haben mich erst am Freitag und Samstag fit gemacht. Es hat zum Glück funktioniert. Ich wusste, dass bei den Würfen was geht. Aber dass ich mich um knapp 400 Punkte verbessere, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Die Veränderung in eine neue Trainingsgruppe und in einen neuen Verein war definitiv richtig. Das war auch alles so mit meiner alten Trainerin besprochen. Der Körper brauchte halt ein Jahr, um sich an die neuen Reize zu gewöhnen. Das ist jetzt der Lohn.“

  • Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul (rechts) und Titelverteidiger
    25. Mehrkampf-Meeting in Ratingen : Sophie Weißenberg gewinnt Siebenkampf - Ausstieg der Zugpferde Kaul und Kazmirek sorgt für Unmut
  • 2002 war die Leistungsdichte hoch beim
    Vor dem 25. Mehrkampf-Meeting beim TV Ratingen : Alle jagen die Rekorde von Braun und Šebrle
  • Gehört zu den Gratulanten: Carolin Schäfer.⇥Foto:
    Vor dem 25. Mehrkampf-Meeting beim TV Ratingen : Ein Hingucker: Zehnkampf-Team gratuliert per Video

Ruhrmanns beste Disziplin war das Speerwerfen, in dem ihm gleich zwei Würfe über die 63-Meter-Marke gelangen. Mit 63,95 Metern warf der Dormagener das 800-Gramm-Gerät weiter als jemals zuvor in seiner Karriere. Im dritten Versuch steigerte er seine Bestleistung sogar auf 66,75 Meter.