Dormagener Leichtathleten bei DM und NRW-Gala

Leichtathletik : Brune läuft in Bestzeit auf Rang sieben

Wer bei einer Deutschen Meisterschaft persönliche Bestzeit läuft, hat in seiner Saison- und Trainingsplanung offensichtlich alles richtig gemacht. Maxine Brune gelang dieses Kunststück am Wochenende bei den Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen, wo die 15 Jahre alte Mittelstrecklerin des TSV Bayer Dormagen über 800 Meter mit neuem Hausrekord von 2:18,47 Minuten den siebten Platz belegte.

Ebenfalls Bestzeit lief Maurice Schwitalla, der über 300 Meter in 37,88 Sekunden Elfter wurde. Für die anderen Schützlinge von Trainerin Yvonne SchmitzJohanna Helmrich über 3000 Meter, Kemi Körsgen im Dreisprung und Isabell Güsgen im Weitsprung – stand bei ihrer ersten DM-Teilnahme das Sammeln von Erfahrung im Vordergrund. Die 4x100-Meterstaffel mit Paulina Majer, Isabell Güsgen, Maxine Brune und Kemi Körsgen scheiterte verletzungsbedingt am Einzug ins Finale.

Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen, die am 3. und 4. August in Berlin ausgetragen werden, hatte sich Kieron Ludwig bei der NRW-Gala in Bottrop zum Ziel gesetzt. In 48,50 Sekunden lief der Dormagener zwar über 400 Meter die drittbeste Zeit seiner Karriere, zur „Quali“ fehlten ihm aber vier Zehntelsekunden. Er belegte damit ebenso Platz sechs wie Fabian Spinrath über 800 Meter, der bei einer mäßigen Endzeit von 1:54,11 Minuten seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste, als er versuchte, den Anschluss an die führenden Südafrikaner Mohlosi Kabelo und Rynard van Rensburg zu halten. Mit 38,93 Metern und Platz sieben im Diskuswerfen feierte Maria Emelieze (früher Braun) ein gelungenes Comeback nach zweijähriger Babypause.

Mehr von RP ONLINE