Handball: Dormagener Aufstiegsteam kommt zum Nostalgie-Abend

Handball : Dormagener Aufstiegsteam kommt zum Nostalgie-Abend

Genau zehn Jahre ist es her, dass dem TSV Bayer Dormagen letztmals der Aufstieg in die Handball-Bundesliga glückte. Ein "Jubiläum", das Joachim Kurth nicht ruhen ließ. Deshalb hat der 47-Jährige, damals Torhüter, heute Mitglied im Trainer- und sportlichen Leitungsteam des TSV, die Telefondrähte glühen lassen und die Aufstiegsmannschaft von anno dazumal zusammengetrommelt. "Die meisten kommen", sagt Kurth vorausschauend auf den 9.

Genau zehn Jahre ist es her, dass dem TSV Bayer Dormagen letztmals der Aufstieg in die Handball-Bundesliga glückte. Ein "Jubiläum", das Joachim Kurth nicht ruhen ließ. Deshalb hat der 47-Jährige, damals Torhüter, heute Mitglied im Trainer- und sportlichen Leitungsteam des TSV, die Telefondrähte glühen lassen und die Aufstiegsmannschaft von anno dazumal zusammengetrommelt. "Die meisten kommen", sagt Kurth vorausschauend auf den 9.

Juni und den für diesen Samstag geplanten Nostalgieabend. Dabei soll es neben Feiern und Erinnern auch sportlich zugehen; Ab 19 Uhr trifft die von Kai Wandschneider gecoachte Aufstiegsmannschaft von 2008 - unter anderem mit Alexander Koke, Adrian Pfahl, Christoph Schindler, Maciej Dmytruczynski, Nils Meyer, Micky Lochtenbergh, Tobias Plaz, Joey Duin und Tobias Plaz - auf das aktuelle Team des TSV Bayer.

"Und es wäre doch toll, wenn dies dann auch ein Aufstiegsteam wäre", sagt Kurth mit Blick auf die Aufstiegsrunde zur Zweiten Bundesliga, deren Teilnahme die Dormagener am Freitag (20 Uhr, Sporthalle Köln-Chorweiler) mit einem Sieg beim Drittliga-Lokalrivalen Longericher SC klar machen könnten.

(-vk)
Mehr von RP ONLINE