Lokalsport: Dormagen und Zons atmen auf

Lokalsport: Dormagen und Zons atmen auf

Bezirksliga-Gruppe 1: Wichtige Siege im Tabellenkeller. Auch der SVÜ punktet.

In der Bezirksliga-Gruppe 1 siegt das Trio aus dem Rhein-Kreis im Gleichschritt. Bayer und der FC Zons verschaffen sich damit im Abstiegskampf Luft.

SV Uedesheim - SG Unterrath 5:3 (2:2). Ein offener Schlagabtausch endete mit dem besseren Ende für den SVÜ, der trotz schneller Führung durch Lukasz Koziatek (14.) kurz vor der Pause in Rückstand lag. Koziatek glich wieder aus (43.) und stellte nach einem Treffer von Steven Dyla (54.) dann sogar auf 4:2 (61.), ehe Unterrath wieder herankam. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit konnten die Gastgeber nach dem Treffer von Max Schröder aufatmen, Trainer Ingmar Putz war erleichtert: "Wir haben es heute unnötig spannend gemacht. Das war ein gutes Spiel von uns."

  • Lokalsport : Bezirksliga-Gruppe 1: Zons holt wichtigen Auswärtssieg

VfB Solingen - TSV Bayer Dormagen 1:3. Der TSV hat die acht Spiele andauernde Siegesserie des VfB gestoppt und den Vorsprung auf den Tabellenkeller damit bei fünf Punkten gehalten. Ausschlaggebend dafür seien laut Trainer Frank Lambertz taktische Anpassungen gewesen: "Wir wussten, dass Solingen viel mit langen Bällen spielt, die ihre beiden Knipser da vorne dann stark verarbeiten. Wir wollten den Gegner heute an diesen langen Bällen hindern und dann immer wieder überfallartig angreifen." Das habe beim 1:0 durch Bek Osaj (12.) und beim 2:0 durch Marius Frassek (38.) perfekt funktioniert. Kurz nachdem Mensur Pjetrovic per Strafstoß verkürzte (61.), traf Maurice Wiewiora zur Entscheidung (67.).

TSV Aufderhöhe - FC Zons 0:3 (0:1). Ohne diesen Auswärtssieg hätte es für den FC Zons im Abstiegskampf schon düster ausgesehen. "Wenn ich die anderen Ergebnisse sehe, kann ich da nur ,Gott sei Dank' sagen", fand Coach Björn Haas. Der sah in der ersten Hälfte ein schwaches Zonser Team, das durch Pepe Castorino (7.) dennoch führte. "In der zweiten Hälfte haben wir dann ein ganz anderes Gesicht gezeigt, haben uns in jeden Ball geworfen und nichts zugelassen." Jörn Ferber (78.) und Alexander Fassbender mit einem traumhaften Lupfer aus über 30 Metern (83.) sorgten für Erleichterung. Mit dem ersten Sieg des Jahres bleibt Zons auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE