1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

DM-Gold für Lukas Drossart von der Holzheimer SG

Titelkämpfe in Hamburg : Holzheimer Kanute holt DM-Gold

Die Vorbereitung war wegen fehlender Wettkampfpraxis alles andere als optimal. Doch für A-Schüler Lukas Drossart von der HSG lief es in Hamburg hervorragend.

Aus einer ewig langen Coronapause meldeten sich die Kanuten der Holzheimer SG eindrucksvoll zurück. Dafür, dass sie im vergangenen Jahr so gut wie keine Regatten hatten fahren können, präsentierten sich die sieben HSG-Starter bei den 100. Deutschen Meisterschaften in Hamburg schon wieder gut in Form. Alle voran der A-Schüler Lukas Drossart, der im Kajak-Einer über die Langstrecke (2000 Meter) den Titel holte.

Für Drossart war der Titel in der Altersklasse 13/14 die Krönung seiner Zeit in Hamburg, denn zuvor hatte er auch schon den vierten Platz über 500 Meter eingefahren und sich im Kanu-Mehrkampf die Vize-Meisterschaft geholt. Im Mehrkampf konnte er seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen, denn der besteht aus 100 Meter Paddeln, 1000 Meter Paddeln, 1500 Meer Laufen und Standweitsprung. Im Einer-Kajak war über 2000 Meter noch ein weiterer A-Schüler aus Holzheim dabei: Eric Krauß landete bei seiner ersten DM-Teilnahme auf Rang 22 und erreichte im Kajak-Zweier zusammen mit Drossart immerhin den Zwischenlauf.

  • Milad Baneshi traf bei seiner Premiere
    Fußball-Landesliga : Holzheimer SG holt wichtige Punkte in Vohwinkel
  • Tom Nilgen traf dreimal vom Elfmeterpunkt.
    Fußball-Landesliga : HSG gewinnt wichtiges Nachholspiel
  • Eine Szene aus dem Hinspiel in
    Fußball-Landesliga : SC Kapellen hat gegen Holzheim Nachholbedarf 

Bei den Junioren erreichten Martin Brandt und Alexander Brulandt im Kajak-Zweiter über 200 Meter ebenfalls den Zwischenlauf, wie auch Florian Schmitz im Kajak-Einer über 1000 Meter. Dort zeigte sich die Überlegenheit der ostdeutschen Kanu-Teams, insbesondere aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. In der Kanu-Leistungsklasse erreichten Yannic Lemmen (8. im Kajak-Einer über 200 Meter) und Julius Hartmann (12. im Kajak-Einer 200 Meter) im Kajak-Zweier über 200 Meter gemeinsam den fünften Platz. Hartmann startete außerdem zum Abschluss gemeinsam mit drei weiteren Sportlern aus Essen und Oberhausen im „Zweitboot“ von Kanu NRW. Hinter dem ersten Boot von Kanu NRW und stark besetzen Booten aus Potsdam und Dresden wurden sie nach einem hart umkämpften Rennen immerhin Vierte.

„Wenn man bedenkt, dass sich unsere Aktiven mit dem Trainerteam Daniela Ferres, Julius Hartmann und Sean Schwanke seit Monaten nur im Neusser Hafen und in den Krafträumen in der Holzheimer Realschule und am Alten Bootshaus in Minkel für die Wettkämpfe fit halten, können sich die Ergebnisse bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg sehen lassen“, meinte Reiner Froitzheim, Geschäftsführer der HSG-Kanuabteilung.

Da auch auf den Herbst verschobene Regatten nach Hochwasserschäden im Einzugsgebiet der Ruhr bereits abgesagt wurden, startet die Holzheimer SG am 11. September im Wassersportzentrum Sandhofsee die zweite Auflage ihres Spenden-Marathons. Gemeinsam mit den anderen Wassersporttreibenden Vereinen plant die Kanu-Abteilung außerdem am 25. September eine Aktion „Fluthilfe Ahrtal“ und wird sich dort an den beteiligen. Wer helfen möchte, kann sich per E-Mail an reiner.froitzheim@sg-holzheim.de wenden.