3. Tischtennis-Bundesliga DJK kassiert im Verfolgerduell die höchste Saisonniederlage

Holzbüttgen · Der Tischtennis-Drittligist aus Holzbüttgen unterliegt dem Tabellenvierten MTV Engelbostel-Schulenburg vor heimischem Publikum deutlich mit 1:6.

 Im Top-Duell der beiden ukrainischen Spitzenspielerinnen musste sich DJK-Spielerin Iolanta Yevtodii (r.) Veronika Hud geschlagen geben.

Im Top-Duell der beiden ukrainischen Spitzenspielerinnen musste sich DJK-Spielerin Iolanta Yevtodii (r.) Veronika Hud geschlagen geben.

Foto: Rust

Das hatten sich die Damen der DJK Holzbüttgen ganz anders vorgestellt. Ein Tag vor Ostern war in der Sporthalle am Bruchweg alles angerichtet für einen großen „Tischtennis-Leckerbissen“. Das Sponsorenteam „Sponsors on Fire“ hatte für alle Spielerinnen, Schiedsrichter und Zuschauer Freigetränke und Essen spendiert, vor der Halle wurde gegrillt. Sportlich lief es dann aber am alles andere als rund. Im Verfolgerduell der 3. Bundesliga mussten sich die Kaarsterinnen dem Tabellenvierten MTV Engelbostel-Schulenburg mit 1:6 geschlagen geben.

„Da war irgendwie von Anfang an der Wurm drin. Es wollte nichts zusammen laufen“, fasste Jana Vollmert das Spiel an ihrem Geburtstag zusammen. Dabei musste die DJK ohne ihre drei Leistungsträgerinnen Nadine Bollmeier, Martyna Dziadkowiec und Jessica Wirdemann auskommen.

Schon der Doppelstart verlief frustrierend. Sowohl Iolanta Yevtodii und Jana Vollmert als auch Karlijn van Lierop zusammen mit Lisa Scherring blieben in ihren Duellen ohne Satzgewinn. Dabei verspielten van Lierop/Scherring gegen Lisa Göbecke und Jessica Xu nach knapp verlorenem ersten Durchgang (9:11) im zweiten Satz eine 7:2-Führung (Endstand 7:11). Der dritte Satz wurde mit 6:11 verloren. Einige unglückliche Ballwechsel mit Kanten- und Netzbällen verhinderten für Yevtodii/Vollmert die Chance, den ersten Satz zu gewinnen (10:12). Danach fand das DJK-Duo nicht mehr ins Spiel und unterlag in den nachfolgenden Sätzen mit 7:11 und 6:11.

Im Einzel konnte Iolanta Yevtodii dann mit einem überzeugenden 3:1-Sieg gegen Lisa Göbecke den Gesamtspielstand auf 1:3 verkürzen. Am Nachbartisch war allerdings die ukrainische Topspielerin Veronika Hud zu stark für DJK-Spielerin Karlijn van Lierop. Nach 0:2-Satzrückstand gelang der Niederländerin mit dem Gewinn des dritten Satzes zwar der Anschluss, dann legte Hud aber noch einmal einen Gang zu und entschied den vierten Durchgang mit 11:6 für sich. „Geburtstagskind“ Jana Vollmert erlebte dann im unteren Paarkreuz gegen Jessica Xu ein sehr wechselhaftes Spiel. Beim Stand von 1:1 gewann Vollmert den nächsten Satz mit 11:1 und schien das Spiel im Griff zu haben, um anschließend die folgenden Sätze mit 7:11 und 8:11 zu verlieren. Da auch Lisa Scherring das Duell gegen die zwanzig Jahre jüngere Jugendspielerin Laura Milos (15) mit 1:3 verlor, lag das Holzbüttgener Team schon recht aussichtlos mit 1:5 im Rückstand. Im Topduell des Abends schaffte es diesmal auch Iolanta Yevtodii nicht, Veronika Hud zu bezwingen. Anders als im Hinspiel, als mit 11:9 im Entscheidungssatz gewann, verlor sie dieses Mal in fünf Sätzen. Damit war die höchste Saison-Niederlage perfekt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort