Floorball-Bundesliga DJK Holzbüttgen schließt Hinrunde mit Heimsieg ab

Holzbüttgen · Von ihrer ersten Saisonniederlage zeigten sich die Holzbüttgener gut erholt. Nach anfänglichen Problemen schlugen sie die Gäste aus Dresden noch deutlich.

Die Igels (l.) boten der DJK Holzbüttgen lange Paroli.

Die Igels (l.) boten der DJK Holzbüttgen lange Paroli.

Foto: Andreas Klüppelberg

Die Floorballer der DJK Holzbüttgen haben die Premieren-Liganiederlage im Kalenderjahr 2022 beim Topspiel in Leipzig schnell verdaut. Zum Hinrundenabschluss in der Floorball-Bundesliga fanden die Holzbüttgener beim 10:4-Heimerfolg (3:2, 3:2, 4:0) gegen die Unihockey Igels Dresden zurück in die Erfolgsspur.

Die Gastgeber lagen durch einen Blitzstart bereits nach drei Minuten durch Tore von Jannik Heinen und Niklas Stammen mit 2:0 in Führung. Diese konterten die Dresdener aber rasch durch Tim Sigmunds Anschlusstreffer (4.). In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach je einem weiteren Tor auf beiden Seiten ging es mit 3:2 in die erste Drittelpause. Aus dieser kamen die Igels besser und glichen durch den zweiten Treffer Tim Sigmunds (28.) zum 3:3 aus. Dies war wohl der endgültige Weckruf für die DJKler, die danach durch Leo Häfner (31.) und Torben Lange (33.) auf 5:3 stellten. Dresden blieb aber weiter dran und verkürzte durch Daniel Hulic (38.) wieder auf ein Tor Rückstand. Niko Ollilainens Mannschaft hatte aber unmittelbar danach eine erneute Antwort parat und stellte durch Janos Brökers 6:4 den alten Abstand wieder her.

Im abschließenden Drittel gelang es den Holzbüttgenern, sich deutlicher abzusetzen. Möglicherweise war auch dafür ein gewisser Kräfteverschleiß bei den Gästen ein Grund, die mit nur zwölf Spielern in Kaarst antreten konnten. Durch einen Doppelschlag in den ersten dreißig Sekunden zum 8:4 wurden die Weichen endgültig auf Sieg gestellt. Nils Hofferbert, mit einem Tor und vier Assists einer der Spielentscheider, zeigte sich mit dem Spiel des Tabellenzweiten nicht ganz zufrieden: „Wir haben keine Glanzleistung gebracht und konnten uns trotzdem rechtzeitig absetzen. In den nächsten Wochen wird es eine Leistungssteigerung brauchen.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort