1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Tischtennis: DJK-Damen kassieren ihre erste Niederlage

Tischtennis : DJK-Damen kassieren ihre erste Niederlage

Nach dem 4:8 bei Borussia Düsseldorf ist das Titelrennen in der Tischtennis-Regionalliga wieder offen

Jetzt hat es die Regionalliga-Damen der DJK Holzbüttgen zum ersten Mal erwischt. Beim schärfsten Verfolger, Borussia Düsseldorf, mussten sich die Kaarsterinnen mit 4:8 geschlagen geben. "In den entscheidenden Situationen fehlte uns einfach das Glück", bilanzierte DJK-Kapitänin Lisa Berg mit Blick darauf, dass die Gastgeberinnen fünf von sechs Partien im fünften Durchgang für sich entscheiden konnten.

Damit ist der Kampf um die Meisterschaft in der Tischtennis-Regionalliga West wieder völlig offen. Beide Mannschaften stehen jetzt mit zwei Verlustpunkten an der Spitze der Tabelle.

Es lief in dieser Begegnung von Beginn an nicht rund für das DJK-Quartett. Zum ersten Mal in der Saison wurden beide Doppel verloren. Lisa Berg und Katja Brauner mussten gegen das vermeintlich stärkere Doppel Novakovic/Ma antreten und unterlagen nach vier Sätzen. Miriam Jongen und Jana Vollmert, die bis dahin noch eine "weiße Weste" im Doppel hatten, waren gegen Dorfmann/Weisensee in der Favoritenrolle. Die gut eingespielten Düsseldorferinnen schafften es aber immer wieder, das Spielkonzept der Kaarsterinnen zu stören und setzten sich am Ende nach fünf umkämpften Sätzen durch.

Im Anschluss bot Lisa Berg der kroatischen Ex-Nationalspielern Amela Novakovic einen tollen Kampf, hatte am Ende aber mit 9:11 im Entscheidungssatz das Nachsehen. Miriam Jongen trat sichtlich gezeichnet von ihrer Bronchitis gegen die Nummer zwei, Melissa Dorfmann, an den Tisch. "Ich war bis gestern noch krankgeschrieben", sagte die Top-Spielerin der DJK, deren fehlende Fitness ihr in dem kräftezehrenden Spiel gegen die flexible Allroundspielerin zum Verhängnis wurde. Auch Jongen verlor die Partie im Entscheidungssatz. Als dann auch noch Katja Brauner chancenlos gegen die starke Chinesin Ling Ma unterlag, stand es bereits 5:0 für die Gastgeberinnen, ein Zwischenresultat, das für großes Erstaunen im gut gefüllten Arag-Center-Court sorgte.

Aber das DJK-Quartett gab sich nicht auf. Jana Vollmert setzte sich in vier Sätzen gegen Sabrina Weisensee durch und Miriam Jongen kämpfte sich ebenfalls in vier Sätzen gegen Amela Novakovic zum Sieg und führte der besten Spielerin der Liga damit ihre zweite Niederlage zu. Zwei weitere Fünfsatz-Niederlagen von Jana Vollmert gegen Ling Ma und Lisa Berg gegen Melissa Dorfmann brachten den Tabellenführer endgültig auf die Verliererstraße. Miriam Jongen (3:1 gegen Ma) und Katja Brauner (3:2 gegen Weisensee) verkürzten noch einmal auf 4:7, ehe die Borussia-Spitzenspielerin Novakovic mit ihrem 3:1-Erfolg gegen Jana Vollmert den Sieg für die Gastgeberinnen perfekt machte.

(-rust)