Fussball : Dirk Pook folgt auf Nico Rittmann

Eine Ära geht zu Ende: Sechs Jahren lang hatten Nicolas Rittmann als Chef- und sein Bruder Valentin Rittmann als Co-Trainer bei der SVG Weißenberg das sportliche Sagen.

Zum Saisonende werden sich der abstiegsgefährdete Fußball-A-Kreisligist und das Duo trennen, "nach insgesamt erfolgreicher Zeit verlassen uns die beiden auf eigenen Wunsch", stellt Obmann Reinhold Krieg klar. Einen Nachfolger haben die Weißenberger bereits gefunden: Dirk Pook kommt aus Solingen und war dort zuletzt bis Ende Dezember für den A-Kreisligisten BV Gräfrath verantwortlich. "Der Verein bedankt sich bei den 'Rittmännern' und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg", sagt Reinhold Krieg.

(-vk)