Jüchen : Die Martinszüge im Überblick

Am Samstag geht es los: Dann setzen sich die Martinszüge in der Gemeinde in Bewegung. Die NGZ gibt einen Überblick über die Termine in den einzelnen Orten. Dabei sind auch Besonderheiten zu berücksichtigen: In Bedburdyck-Stessen sind zum Beispiel Pechfackeln ausdrücklich verboten.

Die Laternen sind gebastelt, die Liedtexte auswendig gelernt: In den kommenden Tagen zieht St. Martin wieder durch das Gemeindegebiet. Auf den Umzug mit Mantelteilung und Martinsfeuer haben sich die Kinder in den Grundschulen und Kindergärten bereits eingestimmt. Und sie haben Wissenswertes über Bischof Martin von Tours gelernt, zu dessen Ehren das Fest gefeiert wird.

Der Legende nach hat der Heilige Martin einen Bettler vor den Toren von Amiens vor dem Erfrieren bewahrt, in dem er seinen Mantel in einer bitterkalten Winternacht mit dem Schwert teilte und dem armen Mann die eine Hälfte übergab. Getreu den Worten Jesu: "Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan" (Matthäus-Evangelium). Die NGZ gibt einen Überblick über die Martinszüge in Jüchen.

Wey-Hoppers Dort lädt die Dorfgemeinschaft für Samstag, 5. November, zum Umzug. Treffpunkt ist um 18.15 Uhr am Landmarkt Wey. Von dort geht es gemeinsam zum Martinsfeuer durch den Ort nach Hoppers. Musikalisch gestaltet wird der Martinszug vom "Bundesschützentambourkorps 06 Hochneukirch".

Holz In Holz machen sich die Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen am Martinstag, 11. November, um 18.30 Uhr auf den Weg. Los geht es am Schürfweg, die Martinstüten werden nach dem Umzug im Schützenhaus ausgegeben.

Otzenrath-Spenrath Auch dort setzt sich der Martinszug am Freitag, 11. November, in Bewegung. Beginn ist um 17.30 Uhr auf dem Schulhof der Janusz-Korczak-Grundschule, Jahnstraße 15, in Otzenrath.

Hochneukirch Treffpunkt ist am 11. November, 17.30 Uhr, in der Grundschule, Mühlenstraße 2.

Aldenhoven Die Martinsfeier beginnt am 11. November um 17 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der Heilig-Geist-Kapelle. Der Zug findet im Anschluss statt.

Bedburdyck-Stessen Der Martinszug findet dort am Samstag, 12. November, statt. Ab 17.15 Uhr gibt es zunächst einen kurzen Wortgottesdienst in der St.-Martinus-Kirche, im Anschluss ist um 17.30 Uhr Aufstellung an der Gierather Straße. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass die Kinder aus Versicherungsgründen keine Pechfackeln mitführen dürfen. Die Tütenausgabe erfolgt in der Lindenschule.

Jüchen Der Martinszug formiert sich am Dienstag, 15. November, um 18 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule In den Weiden. Mit dabei: der katholische Kindergarten und die "Villa Kunterbunt".

(NGZ)