Leichtathletik : KLC-Athleten überraschen sich selbst

Korschenbroicher Zehnkämpfer werden in Wesel ebenso Deutscher Vizemeister wie der Dormagener Jan Ruhrmann.

Damit hatte selbst Hans-Peter Walther nicht gerechnet: Der Trainer des Korschenbroicher LC war mit seinen Schützlingen nach Wesel gefahren, um dort bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften eine gute Rolle zu spielen. Kein vermessenes Unterfangen, schließlich hatten Joel Frings, Lasse Rick und Lennart Schellen schon bei den Regions- und den NRW-Meisterschaften den Mannschaftstitel im Zehnkampf der U18 gewonnen.

Dass diese Erfolgsbilanz nun im Weseler Auestadion mit der Deutschen Vizemeisterschaft gekrönt wurde, übertraf alle Erwartungen. „Die Jungs haben sich nochmals gesteigert,“ freute sich Walther und schloss in dieses Lob auch Fabian Opper ein, „der als vierter Mann der Mannschaft immer die notwendige Stabilität bei einem eventuellen Ausfall gab.“ 16.940 Punkte heimste das KLC-Trio ein, das bedeutete Platz zwei hinter der LG Filstal (17.982), die mit Felix und Oskar Neudeck ein Zwillingspaar in die Wertung brachte, aber noch vor dem TSV Bayer Leverkusen, der auf 16.811 Zähler kam.

  • Die Zehnkämpfer des Korschenbroicher LC (von
    Leichtathletik : Korschenbroicher Quartett qualifiziert sich für die DM
  • In der kleinen Rotation der personell
    Basketball : Vom Mut zur Selbstbesinnung
  • René Holz ist mit dem TTC
    Corona-Lage : Omikron sorgt vermehrt für Spielausfälle

Bester Korschenbroicher in der Einzelwertung war Joel Frings mit 5696 Punkten auf Rang zehn, der sich besonders über 40,73 Meter im Speerwurf, seiner bisherigen Schwachstelle, freute. Mit 11,81 Sekunden über 100 Meter und 15,76 Sekunden über 110 Meter Hürden überzeugte er außerdem in den Sprintdisziplinen. Lasse Rick (12. mit 5650 Punkten) erzielte im Hochsprung (1,86 m) und Stabhochsprung (3,60 m) neue Bestmarken, Lennart Schellen belegte mit 5594 Punkten Rang 15, Fabian Opper (4251) wurde 25..

In der U23 meldete sich Jan Ruhrmann mit der Vizemeisterschaft in der Einzelwertung zurück. Der 21-Jährige im Trikot des TSV Bayer Dormagen hatte erst im Mai bei den Regionsmeisterschaften in Ratingen sein Comeback nach einjähriger Verletzungspause gefeiert. In Wesel brachten ihn 7069 Punkte auf Rang zwei hinter dem Leverkusener Lennard Biere (7270), dabei lief er im abschließenden 1500 Meterlauf in 4:41,46 Minuten die zweitschnellste Zeit aller 18 Teilnehmer.