Korschenbroich : Der Traum vom Kochbuch

Das Liedberger Landgasthaus ist für seine gute Küche bekannt. 32 Rezepte stellt Peter Schmitt nun in seinem ersten Kochbuch vor. Mit "Ehrlich wie ein Butterbrot" gewährt er einen ganz persönlichen Einblick in seine Küche.

Für Peter Schmitt (52) ging gestern Morgen ein Traum in Erfüllung, als die Laderampe des Lieferwagens ausgeklappt wurde und noch gerade rechtzeitig zur Buchpräsentation den Blick auf 1400 Kochbücher freigab. Der Küchenchef vom Liedberger Landgasthaus träumt seit zehn Jahren den Traum vom eigenen Kochbuch. Pünktlich zum zehnjährigen Bestehen des Gastronomiebetriebes wurde sein Traum zur Wirklichkeit. Und so hält der bodenständige aber ebenso experimentierfreudige Schmitt sein erstes eigenes Kochbuch in der Hand. Die Neuerscheinung ist mehr als nur eine Ansammlung von Rezeptvorschlägen. "Ehrlich wie ein Butterbrot" ist eine gelungene Kombination aus Lese-, Foto- und Bilderbuch — eine außergewöhnliche Einladung zum Schmökern und Nachkochen.

"Ehrlich wie ein Butterbrot"

"Warum noch ein Kochbuch?" Diese Frage stellte sich Peter Schmitt gestern bei der offiziellen Präsentation und blieb den Anwesenden keine Antwort schuldig: "Als ambitionierter Koch muss man irgendwann seinen Kopf entlasten. Und das kann man am besten, wenn man alles zu Papier bringt." Der Liedberger Küchenchef, der für seine Kreativität ebenso bekannt ist wie für seinen Perfektionismus, scharte dann auch mit dem NGZ-Fotografen Lothar Berns (46), dem Zeichner Jan Hillen (43) und mit den Designerinnen Susanne Coenen (35), Nicole Slink (36) und Stephie Marniok (25) eine Hand voll Profis um sich.

Auf 124 Seiten lernt der Leser Simone (42) und Peter Schmitt als perfekte Gastgeber, Unternehmer, Ausbilder und Vorgesetzte kennen. Neben wertvollen Tipps, wie kreativ Kochen auch zu Hause sein kann, erlaubt das Buch einen Blick hinter die Kulissen. Fotostrecken zeigen, mit wie viel Leidenschaft der Chef sein Team zu Höchstleistungen anspornt. "Alle sind mit großer Leidenschaft am Start", freut sich Schmitt. Und "diesen Biss" hat er auch bei Lothar Berns entdeckt, der nicht nur die aufwendigen, bis ins Detail durchdachten Speisen-Fotos gemacht hat. Berns hat darüber hinaus auch die Mitarbeiter gekonnt in Szene gesetzt. Die Wertigkeit der ausgewählten Gerichte wird durch die ausgefallene Illustration von Jan Hillen unterstrichen. "Mit gekonntem Strich gibt er den Gerichten den passenden Rahmen", schwärmt Simone Schmitt. Das in Grevenbroich ansässige Designerbüro Lockstoff hat dann Rezepte, Fotos und Illustrationen zu einem "Kochbuch der besonderen Art" zusammengefügt.

Und so schwört Peter Schmitt nicht nur bei der Auswahl seiner Zutaten auf frische Produkte aus der Region. Seine Philosophie "Aus der Region für die Region" setzte er auch bei der Suche nach einem Druckhaus um. Hier kam die Korschenbroicher Druckerei Beineke-Dickmanns zum Zuge.

(NGZ)