Handball: Dem TVK geht schon wieder die Luft aus

Handball : Dem TVK geht schon wieder die Luft aus

Teammanager Kai Faltin nahm kein Blatt vor den Mund: "Ich bin sprachlos, enttäuscht und sauer." Trainer Ronny Rogawska wählte die identischen Worte: "Ich bin richtig sauer und enttäuscht, dass wir diese beiden Zähler heute aus der Hand gegeben haben." Handball-Drittligist TV Korschenbroich hat beim 31:33 (18:18) beim TSV GWD Minden II erneut ein Spiel hergeschenkt.

Neun Minuten vor Schluss führte der TVK bei der Bundesliga-Reserve vor 92 Zuschauern noch mit 30:27, beendete die Partie aber mit einem 1:6-Lauf. Ähnlich war es den Korschenbroicher zuletzt auch schon in Schalksmühle (22:22) und Krefeld (31:33) ergangen. Macht also fünf Zähler, die der TVK in den letzten Wochen in der Schlussphase hat liegen lassen. "Wir haben die Partie über weite Strecken dominiert und Minden kaum eine Chance gelassen. Warum wir das Spiel noch verlieren, ist mir ein Rätsel. Wir haben Minden beide Zähler in der Schlussphase auf dem Silbertablett überlassen. Das tut richtig weh", meinte Faltin.

Die Gäste hatten gegen die starke Mindener Deckung zwar schwer in die Partie gefunden, das Spiel aber stets offengehalten. Eine Mindener 15:12-Führung (23.) egalisierten die Korschenbroicher bis zur Halbzeit auf 18:18 und zogen begonnen bei Justin Müllers Treffer zum 24:23 (41.) auf drei Tore davon. Henrik Schiffmann besorgte neun Minuten vor Schluss das vermeintlich beruhigende 30:27. In der Folge gelang allerdings nur noch ein Siebenmetertor des besten Werfers Marcel Görden (8/3) zum 31:29. Zwei Treffer von GWD-Topschütze Frank Marte (6/1) sorgten anschließend für den Ausgleich, den zweimal Julian Knickmeier in der Schlussminute sogar noch in den Sieg verwandelte.

Statt wieder im oberen Tabellendrittel anzuklopfen - inklusive der fünf verspielten Zähler wäre der TVK sogar Vierter -, bleiben die Korschenbroicher auf Rang neun hängen. "Ich hatte gehofft, dass wir nach den Spielen in Schalksmühle und Leichlingen schon weiter gewesen wären", meinte Rogawska, der nach drei Auswärtsspielen in Folge am kommenden Samstag die HSG Handball Lemgo II in der Waldsporthalle empfängt.

(pas-)
Mehr von RP ONLINE