Handball: Das "Oberliga-Endspiel" im Zeitraffer

Handball : Das "Oberliga-Endspiel" im Zeitraffer

Das "Endspiele" oft hochdramatische Geschehnisse sind, liegt in der Natur der Sache. Dass sie auch spielerisch auf hohem Niveau ablaufen, besitzt eher Seltenheitswert. Das der Handball-Oberliga Niederrhein zwischen TuSEM Essen II und dem Neusser HV vereinte beide Eigenschaften. Die 60 spannenden Minuten im Zeitraffer: 1. Minute Simon Schlösser bringt den NHV nach 35 Sekunden in Führung 5.

Das "Endspiele" oft hochdramatische Geschehnisse sind, liegt in der Natur der Sache. Dass sie auch spielerisch auf hohem Niveau ablaufen, besitzt eher Seltenheitswert. Das der Handball-Oberliga Niederrhein zwischen TuSEM Essen II und dem Neusser HV vereinte beide Eigenschaften. Die 60 spannenden Minuten im Zeitraffer: 1. Minute Simon Schlösser bringt den NHV nach 35 Sekunden in Führung 5.

Weil die Gäste drei mal an TuSEM-Keeper Florian Kundt scheitern, führen die Essener mit 3:1 7. Ein Gegenstoß von Max Wilms beschert den ersten Gleichstand 15. Erneut ein Gegenstoß, diesmal von Philip Schneider, bringt den NHV beim 7:6 zum ersten Mal in Front. 18. Nach dem Treffer von Andreas Mailänder zum 8:6 nimmt TuSEM-Coach Mark Dragunski eine Auszeit und wechselt die Erstliga-erfahrenen Timm Schröder und Nicolai Leth Klinge ein 24.

Klinge gleicht wieder aus (9:9) 29. Lasse Seidel, der auch im Erstliga-Team auf Linksaußen eingesetzt wird, bringt Essen beim 14:13 erstmals wieder in Front, ein Siebenmeter von Lukas Schlösser stellt den 14:14-Pausenstand her 35. Torhüterwechsel auf beiden Seiten. Weil Essens Christian Wegner nach der Pause drei Mal pariert, führt TuSEM 16:15, danach wechselt NHV-Trainer René Witte Max Jäger für Nico Nothen ein 47.

Lukas Schlösser bringt Neuss erstmals seit der 28. Minute wieder in Führung. Es heißt 19:18 50. Viktor Fütterer wirft den NHV lässt den NHV erstmals mit zwei Toren (21:19) wegziehen 52. Treffer von Bouali und Seidel bescheren Essen das 22:22 55. Dank Toren von Mailänder und Wilms führen die Gäste 25:23 58. Nach Simon Schlössers Tor zum 27:25 trifft auf der Gegenseite Nils Ellwanger zum 26:27, Kim Neuenhofen erhält eine Zeitstrafe 59.

Nach Neusser Ballverlust trifft Simon Keller zum 27:27, Max Wilms handelt sich beim Abwehrversuch 114 Sekunden vor Schluss ebenfalls eine Zeitstrafe ein 59. 24 Sekunden später trifft Mailänder trotz zweifacher Unterzahl zum 28:27, weitere 25 Sekunden später trifft Seidel nur die Latte 60. Lukas Schlösser umkurvt die TuSEM-Abwehr 43 Sekunden vor Schluss zum 29:27.

Mit schneller Mitte gelingt Lukas Ellwanger das 28:29, 20 Sekunden vor Schluss erhöht Schneider auf 30:28

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE