1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Damen: SV Hemmerden verkürzt Abstand zur Spitze

Lokalsport : Damen: SV Hemmerden verkürzt Abstand zur Spitze

Der SV Hemmerden aus der Niederrheinliga hat die Niederlage aus der Vorwoche bei Tabellenführer SV Budberg (0:5) gut verdaut und sich mit einem klaren 6:2-Erfolg im Heimspiel über den SV Jägerhaus Linde zurückgemeldet.

Cecilie Lischke und Leonie Zellmann per Doppelpack sorgten in den ersten 45 Minuten schon für klare Verhältnisse, nach der Halbzeitpause schraubten Zellmann und Stefanie Hodißen das Ergebnis gar auf 5:0 hoch. "Bis dahin haben wir eine ganz klare Linie gespielt und sehr schön nach vorne agiert", attestierte SV-Coach Martin Walz seiner Mannschaft, "danach haben wir aber leider etwas nachgelassen", so Walz weiter. Nadine Dell Anna (80.) markierte zunächst den Treffer zum 1:5 für Linde, wenig später stellte Sarah Eßer (83.) den Fünf-Tore-Vorsprung wieder her. Den Schlusspunkt setzte Saskia Reinshagen mit dem Treffer zum 2:6-Endstand.

"Wir sind von der ersten Minute an ganz souverän aufgetreten, hätten bis zur Pause jedoch das ein oder andere Tor mehr erzielen können. Jetzt freuen wir uns auf kommenden Sonntag, wenn wir Walbeck empfangen", so Walz. Walbeck gelang es gestern als erstem Team, dem SV Budberg einen Punkt beim 1:1 abzutrotzen, so dass Hemmerden wieder auf einen Punkt an den Tabellenführer herangerückt ist.

  • Lokalsport : Frauenfußball: Hemmerden will die Höhenluft genießen
  • Lokalsport : Hemmerden verliert das Topspiel
  • Lokalsport : Eigentor bringt SV Budberg in die Erfolgsspur

Eine Spielklasse tiefer schaffte die SVG Weißenberg in der Landesliga endlich den ersten Saisonsieg. Hannah Gilliam, Lena Peschkes und Larissa Arand erzielten alle drei Treffer beim 3:0-Heimerfolg im ersten Spielabschnitt. SVG-Coach Guido Brenner war erleichtert: "Der Sieg war dringend nötig, einige Spielerinnen haben in den letzten Wochen schon stark kopflastig agiert. Schlecht hat die Mannschaft in dieser Saison bisher nicht gespielt, es haperte oftmals an der Chancenauswertung, was diesmal, leider nur in der ersten Halbzeit, gut funktioniert hat."

Der SV Rosellen unterlag mit 1:3 (Halbzeit 0:1) beim Tabellendritten SSVG Velbert. Sarah Langensiepen, Julia Pauli und Jenny Wesel trafen für Velbert, Selina Görres für den SV.

(afu)