Crossläufe in Kapellen und Straberg

Leichtathletik: Zwei Crossläufe innerhalb nur einer Woche

Für den morgigen Dreikönigen-Cross in Kapellen und den Crosslauf des FC Straberg  sind noch jede Menge Startnummern zu haben.

Wer gerne Crosslaufen möchte, der ist im Rhein-Kreis genau richtig. Schließlich stehen hier mit dem Dreikönigen-Crosslauf des TV Jahn Kapellen am morgigen Sonntag und dem Crosslauf des FC Straberg am Samstag, 19. Januar, gleich zwei Läufe innerhalb einer Woche im Leichtathletik-Kalender.

Ob’s an der zeitlichen Nähe liegt oder ob Crossläufe einfach nicht mehr so gefragt sind wie früher – beide Veranstalter haben noch reichlich Startnummern zu vergeben. In Kapellen liegen für die sechs Wettbewerbe mit Start und Ziel am Erftstadion gerade mal 171 Meldungen vor, allerdings sind Nachmeldungen bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start gegen eine Zusatzgebühr von zwei Euro noch möglich. Machen davon am Sonntag nicht noch irgendwelche „Stars“ der Langlaufszene Gebrauch, dürfte Habtom Tedros vor seinem zweiten Sieg im noch jungen Jahr stehen. Der Athlet der TG Neuss, gerade als Sieger des Ratinger Neujahrslaufs ins Ziel gekommen, ist jedenfalls eindeutiger Favorit für den Männerlauf über 5750 Meter, der um 12.30 Uhr die Veranstaltung beschließt. Beliebtester Wettbewerb  mit 50 Voranmeldungen ist der Lauf der U12/U 14, der um 11.15 Uhr im Zeitplan steht.

  • Lokalsport : Gelungener Start ins Jubiläumsjahr für den FC Straberg

Wer am kommenden Samstag in Straberg dabei sein möchte, hat noch bis zum 18. Januar Zeit, sich unter www.fc-straberg.de für einen neun Wettbewerbe, die zwischen 12 und 14.45 Uhr auf dem Programm stehen, anzumelden. Start und Ziel sind im Sportpark am Mühlenbuschweg, wo neben dem Lauf über einen abwechslungsreichen Rundkurs weitere Annehmlichkeiten auf die Teilnehmer warten. „Wir legen viel Wert auf eine familiäre Atmosphäre,“ sagt Cheforganisator Jürgen Cziommer. FC-Vorsitzender Josef Schoos ist dabei stolz auf viele Stammgäste, sagt aber auch: „Über mehr Aktive aus dem heimatlichen Umkreis würden wir uns freuen.“ Bislang liegen nur insgesamt 24 Voranmeldungen vor.

Mehr von RP ONLINE