Skaterhockey-Bundesliga Crash Eagles kassieren eine Niederlage bei den Rheinos

Kaarst · Der Skaterhockey-Bundesligist aus Kaarst verlor 4:7, obwohl er hätte gewarnt sein müssen. Die Kölner sind so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der höchsten deutschen Spielklasse.

 Das Trainerduo der Crash Eagles Kaarst, Marcus Drücker (r.) und Michael Geiß, musste eine Niederlage gegen Köln mitansehen.

Das Trainerduo der Crash Eagles Kaarst, Marcus Drücker (r.) und Michael Geiß, musste eine Niederlage gegen Köln mitansehen.

Foto: Eagles

Einen Dämpfer mussten die Crash Eagles Kaarst in der Skaterhockey-Bundesliga im Topspiel bei den HC Köln-West Rheinos einstecken. Unter dem Strich ging der 7:4-Sieg der Kölner in Ordnung, der sie an den Kaarster vorbei auf Platz zwei Tabelle springen ließ. Damit sind sie aktuell in der Bundesliga das Team der Stunde, schließlich hatten sie am Freitag zuvor auch schon Tabellenführer Krefeld mit 7:2 abgefertigt.

Das hätte eigentlich eine klare Warnung für die Eagles sein müssen. Doch sie waren in Köln insbesondere in den ersten 40 Minuten viel zu schlafmützig und lagen so verdient mit 1:5 im Hintertreffen. Die Rheinos waren das bessere Team und konnten vor allem in Überzahl punkten. Vier der fünf Treffer erzielten die Domstädter in eigener Überzahl. Kaarst wachte im letzten Drittel auf und konnte sogar auf 4:5 verkürzen, doch weitere Strafzeiten machten einen Strich durch die Rechnung der Gäste, Köln konnte auf 7:4 wegziehen und so sechs Punkte am Wochenende auf der Habenseite verbuchen.

Die Tore für Kaarst erzielten Tim Dohmen, Moritz Otten, Tim-Niklas Wolff und Thimo Dietrich. Für die Kölner waren jeweils zweimal Marcel Müller und Robin Weisheit erfolgreich. Tobias Deck traf gar dreimal. Kaarst fand insbesondere in Unterzahl keinen Zugriff und kassierte in dieser Konstellation sechs Gegentreffer. Sicherlich ein Punkt, an dem es für die Mannschaft von Trainer Marcus Drücker zu arbeiten gilt. Schon am Donnerstag gibt es im Derby gegen Düsseldorf die Gelegenheit, es besser zu machen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort