1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Crash Eagles Kaarst starten mit Kantersieg über Augsburg in die Saison

Skaterhockey : Eagles starten mit Kantersieg in Saison

Im ersten Spiel der Skaterhockey-Bundesliga schlägt Kaarst in heimischer Stadtparkhalle den TV Augsburg mit 16:4.

Vor der Partie zum Saisonauftakt gegen den TV Augsburg hatte Georg Otten, Trainer und Erster Vorsitzender des Skaterhockey-Bundesligisten Crash Eagles Kaarst, noch kräftig auf Understatement gemacht, sprach von „harter Nuss“, führte die personellen Veränderungen in seinem Kader ins Feld und die dadurch fehlenden Automatismen. Und dann fegte der Deutsche Vizemeister den Champion von 2011 und 2012, der zwischen 2010 und 2014 fünfmal in Folge im DM-Finale gestanden hatte, mit 16:4 (6:1, 4:1, 6:2) aus der Stadtparkhalle.

Otten blieb indes dabei, stellte mit dem Verweis auf die beruflich- und krankheitsbedingt etwas holprige Vorbereitung fest: „Ob der Höhe des Sieges mag man es mir nicht glauben, aber mir ist da heute wirklich ein Stein vom Herzen gefallen. Eine gewisse Unsicherheit war in unseren Reihen schon zu spüren.“ Die verflog jedoch im Nu, denn bereits in der dritten Minute eröffnete der extra von seinem Studienort Berlin eingeflogene Moritz Otten mit seinem Treffer zum 1:0 das Schützenfest. Thimo Dietrich markierte das 2:0 (8.), den Anschlusstreffer der ersatzgeschwächt angetretenen bayerischen Schwaben durch Alexander Girsig (11.) beantwortete Dominick Thum fast postwendend mit dem 3:1 (12.). Noch vor der ersten Drittelpause machten Felix Wuschech, Johannes Matzken und Jakob Matzken das halbe Dutzend voll. Einmal im Flow erhöhten die Adler kurz nach Wiederbeginn durch Lennart Otten auf 7:1 (21.). „Dann wurde das Ganze jedoch, bedingt durch einige Strafzeiten, eher zäh“, sagte Georg Otten. Augsburg nutzte freilich durch Andreas Berger nur eine von drei Überzahlsituationen zum 2:7 – und befreite die Eagles damit aus ihrer Lethargie. Jakob Matzken beendete in der 34. Minute die Torflaute mit dem 8:2, Thimo Dietrich, Felix Wuschech und Tim-Niklas Wolff machten das Ergebnis zweistellig (10:2). Das damit natürlich entschiedene Match blieb indes unterhaltsam, im Schlussdrittel fielen insgesamt noch acht Treffer: Für die Gastgeber netzten Tim-Niklas Wolff, Thimo Dietrich, Moritz Otten, Nils Lingscheidt, Lennart Otten und Felix Wuschech ein, die Augsburger Torschützen waren Stefan Gläsel und Philipp Konradsheim.

Entsprechend positiv fiel Ottens Fazit aus: „Aus unserer Sicht war das ein hervorragender Saisonauftakt – mit einem starken Phlipp Inger zwischen den Pfosten und drei ausgeglichenen sowie torgefährlichen Blöcken.“ Strahlen durften auch die Kaarster Einlaufkinder, die die alten Schläger der Bundesliga-Truppe als Trophäe mit nach Hause nehmen durften.