1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Corona-Verdacht: SC Kapellen sagt das Pokal-Spiel in Velbert ab

Fußball : Corona-Verdacht: SC Kapellen sagt das Spiel in Velbert ab

Das letzte Spiel vor der Zwangspause im Niederrheinpokal fällt aus. Nun geht es wieder ins Cyber-Training.

Covid-19 beeinflusste natürlich auch die erste Runde im Niederrheinpokal in ganz erheblichem Maße. So war das Heimspiel des Bezirksligisten VfL Jüchen/Garzweiler gegen den Oberligisten 1. FC Bocholt bereits unter der Woche abgesagt worden. Am Samstag erwischte es im Landesligisten SC Kapellen auch noch den zweiten Vertreter des Fußballkreises 5 Grevenbroich/Neuss: Weil  einer der Spieler Symptome zeigt, informierte Geschäftsführer Ralf Stübben den Gastgeber SV Union Velbert von der Spielabsage. „Er hat ja die ganze Woche mit der Mannschaft trainiert, darum können wir das Risiko nicht eingehen“, erklärte Trainer Jörg Ferber, der mit seinen Schützlingen vor der mindestens einmonatigen Zwangspause gerne noch mal aufgelaufen wäre. „Die Stimmung war gut.“ In den kommenden Wochen wird sich die Mannschaft mit Cyber-Training fithalten. „Die Jungs kennen das, das hatten wir schon unter Oliver Seibert gemacht“, sagt Ferber. Physiotherapeut René Richter verfüge über die nötigen Kontakte, um zur Begleitung der möglichst abwechslungsreichen Einheiten im heimischen Wohnzimmer Trainer aus unterschiedlichen Disziplinen zu gewinnen.

Eine faustdicke Überraschung gelang im Niederrheinpokal der SG Essen-Schönebeck. Der Bezirksligist setzte sich im Elfmeterschießen mit 7:6 gegen den Oberligisten Cronenberger SC durch. Keine Blöße gab sich Regionalligist RW Essen beim 5:0-Sieg über den Landesligisten SV Wermelskirchen.