1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Concert Band: CD und Neujahrskonzert

Jüchen : Concert Band: CD und Neujahrskonzert

Für die Mitglieder der "Concert Band" am Gymnasium Jüchen beginnt eine spannende Zeit: Am Sonntag spielen sie beim Neujahrskonzert der Gemeinde. Zurzeit bearbeitet Leiter Jörg Enderle gerade die erste CD, die 2013 erscheinen soll.

Für die Mitglieder der "Concert Band" läuft der Countdown: Am kommenden Sonntagnachmittag werden die mehr als 35 Gymnasiasten ihre Instrumente auspacken, um in der Peter-Giesen-Halle zum Neujahrskonzert aufzuspielen. "Für die Schüler ist dieser Auftritt etwas Besonderes", weiß Bandleiter und Musiklehrer Jörg Enderle. Anders als bei Konzerten in der Schule würden dann nicht nur Eltern und Bekannte zuhören, sondern ein unbekanntes Publikum: "Das ist eine ungeheure Motivation", weiß Enderle.

Das Neujahrskonzert gehört zu den festen Veranstaltungen im Terminkalender der Gemeinde: Nicht nur Zuhörer aus dem Umfeld des Gymnasiums und Musikfreunde besuchen den musikalischen Start in das Jahr. Bürgermeister Harald Zillikens bemüht sich zudem, dieses Konzert als Ersatz für den gestrichenen Neujahrsempfang der Gemeinde auszubauen. Diesen Empfang — zuletzt im Nikolauskloster oder auf Schloss Dyck — musste die Verwaltung aus Kostengründen aufgeben. Nun hofft Zillikens, dass die Peter-Giesen-Halle stärker als bisher zum Treffpunkt für Vertreter aus Politik und öffentlichen Leben wird.

Ein Ziel, das auch Jörg Enderle begrüßen würde. Denn seine "Concert Band" spielt neben den Profis vom "Bamberger Salonorchester", das die Salonmusiker der 1920er Jahre wieder lebendig werden lässt. "Wir wollen Musik bieten, die auch zum Alter als Schulband passt", so der Bandleiter. Neben Medleys und klassischen Melodien werden auch aktuelle Songs zu hören sein, etwa von "Coldplay" oder von "Lady Gaga" — ihre Musik wird in das Gewand einer Fuge gekleidet. "Wir sind stolz, als Band des Gymnasiums einen Teil des Neujahrskonzerts spielen zu können", so der Pädagoge. Außerdem zeige die Gemeinde als Schulträger damit auch ihre Verbindung zur Schule selbst. Die ersten Auftritte seien, wie sich Enderle erinnert, entstanden, nachdem Bernd Krahwinkel, Leiter des Fachbereichs Kultur und Organisator des Neujahrskonzerts, die "Concert Band" bei einem Auftritt im Gymnasium gehört hatte.

Dass die jungen Musiker künftig auch außerhalb der Schule zu hören sein werden, dafür haben sie im vergangenen Halbjahr gearbeitet: "Wir haben unsere erste CD aufgenommen", sagt Jörg Enderle. Dazu hätten die Bandmitglieder im November einige Stücke eingespielt; zuvor haben sie sich das notwendige Equipment für die Aufnahme ausgeliehen.

Jörg Enderle hat bereits Erfahrungen mit vergleichbaren Projekten gesammelt: Vor drei Jahren produzierte er mit der Big Band des Gymnasiums eine eigene CD. "Das haben sich die Mitglieder der ,Concert Band' jetzt auch gewünscht", erzählt er.

Ein Problem für den Musiker-Nachwuchs: die Finanzierbarkeit. Zwischen ein- und zweitausend Euro an Kosten würden laut Enderle entstehen; diese sollen durch den Verkauf der Silberscheiben eingenommen werden. Bei der Konkurrenz von MP3 kein einfaches Ziel, weiß der Lehrer: "Wir setzen auch auf die Eltern." Der erste Teil des CD-Projektes ist abgeschlossen. Jetzt wird Jörg Enderle das eingespielte Material zusammenstellen. Was noch fehlt: "Ein Titel für unsere erste CD und ein Cover", so der Musiklehrer. Dafür müssten noch Ideen gesammelt werden.

(NGZ/rl)