1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Neue Reihe im Kabarett-Programm: Comedy-Herbst startet

Neue Reihe im Kabarett-Programm : Comedy-Herbst startet

Jüchen (NGZ) Für sein abwechslungsreiches Kabarett-Programm ist die Gemeinde Jüchen längst bekannt. Nicht selten spielen die namhaften Vertreter der deutschen Kleinkunst-Szene wie Volker Pispers oder Konrad Beikircher in der Peter-Giesen-Halle vor ausverkauften Rängen. Jetzt wird das umfangreiche Angebot durch eine weitere Reihe ergänzt.

Jüchen (NGZ) Für sein abwechslungsreiches Kabarett-Programm ist die Gemeinde Jüchen längst bekannt. Nicht selten spielen die namhaften Vertreter der deutschen Kleinkunst-Szene wie Volker Pispers oder Konrad Beikircher in der Peter-Giesen-Halle vor ausverkauften Rängen. Jetzt wird das umfangreiche Angebot durch eine weitere Reihe ergänzt.

Am Mittwoch, 9. September, startet ab 20 Uhr mit Christian Macharski und seinem Programm "Das Schweigen der Kühe" der Comedy-Herbst im "redhot" des Motorradausrüsters Polo. Macharski wird in einer 100-minütigen Leseshow seinen neuen Roman präsentieren, der im Dorf Saffelen spielt. Neben Stand ups und komödiantischen Einlagen bietet der Entertainer dabei überaus delikate Lesepröbchen. Eine weitere Visitenkarte seines Könnens wird Macharski dann am Mittwoch, 4. November, abgeben, wenn er aus seinem Roman "Die Königin der Tulpen" vorlesen wird.

Weiter geht es am Mittwoch, 16. September, mit Comedian Hennes Bender, der ab 20 Uhr sein viertes Soloprogramm "Egal gibt's nicht" vorstellt. Wo andere in seinem Alter sich auf der Couch über die Midlifecrisis ausheulen, teilt der aus dem Ruhrpott stammende Komiker, richtig aus — und zwar sprachverliebt, wild und unersättlich.

  • Mönchengladbach : Kabarett mit Konrad Beikircher: "Passt schon"
  • Kevelaer : Konrad Beikircher mit "Passt schon" unterm Dach
  • Grevenbroich : Eine Extra-Portion an Kabarett und Comedy

Improvisations-Theater wird zudem am Mittwoch, 14. Oktober, ab 20 Uhr von den Springmäusen in ihrem Programm "Auf die Couch" geboten, in dem die Akteure mit ihren "spontanen Reim-Psychosen und Sing-Neurosen" die Zuschauer dem Wahnsinn ein Stück näher bringen wollen.

Komplettiert wird der erste Comedy-Herbst durch Manes Meckenstock, der Mittwoch, 18. November, bei einem "Abend mit Manes Meckenstock" auf der Bühne stehen wird, und Bernhard Hoecker, der Mittwoch, 2. Dezember, (beide 20 Uhr) den Abschluss der Reihe bildet. Er erklärt in in seinem Programm "WikiHoecker" Dinge, die man nicht weiß, und solche, die man wissen sollte. Als wandelndes Lexikon beschäftigt er sich mit den großen Irrtümern der Menschheit und bringt Schwarzlicht ins Dunkel.

(RP)