Citylauf in Korschenbroich 2018: der dreifache Kai Ballmann

City-Lauf in Korschenbroich: Der dreifache Kai Ballmann

Beim City-Lauf war Kai Ballmann schon oft dabei - als Läufer. Die 30. Auflage erlebte der Kleinenbroicher jedoch aus neuer Perspektive, denn erstmals hielt der 28-Jährige dabei ein Mikrofon in der Hand: Er unterstützte seinen Laufkumpel Klaus Gaspers bei der Moderation der Schülerläufe, "denn die ist immer besonders anstrengend, weil die Läufe fast im Minutentakt gestartet werden", weiß Gaspers, der inzwischen mehr als ein halbes Dutzend Läufe in der Region moderiert.

Kai Ballmann unterzog sich dabei am Sonntag einer Dreifach-Belastung, ging er nach getaner Arbeit doch im City-Run über fünf Kilometer, den er in 19:11 Minuten auf Platz 13 beendete, und gleich danach im City-Run über zehn Kilometer an den Start, bei dem er in 42:34 Minuten Rang 39 belegte. Ob er im nächsten Jahr dazu noch Zeit hat, ist fraglich, muss er dann doch wohl Klaus Gaspers noch intensiver unterstützen als am Sonntag. Denn mit der 30. Auflage verabschiedete sich Volker Koch aus dem Moderatorenteam.

Der NGZ-Sportredakteur gehört zu den "Männern der ersten Stunde" beim Korschenbroicher City-Lauf, war er doch schon bei der Premiere 1989 gemeinsam mit dem damaligen Stadtdirektor und Citylauf-Erfinder Willi Esser am Mikrofon im Einsatz und verpasste (aus beruflichen Gründen) seither nur eine Auflage (die von 1990).

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE