1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Handball: Celje und Rijeka sorgen für Spaß und Dramatik

Handball : Celje und Rijeka sorgen für Spaß und Dramatik

Das Lob kam aus berufenem Mund. Nach dem erst im Siebenmeterschießen entschiedenen Finale der weiblichen Jugend C zwischen dem Niederrheinmeister TV Aldekerk und ZRK Celje Celjske Mesnine aus Slowenien lobte der für den Nachwuchs des Zweitligisten DHC Rheinland als Geschäftsführer tätige Björn Barthel: "Ich habe in dieser Altersklasse noch nie ein derartig hochklassiges Damenspiel gesehen."

In der Tat, bis sich die Mädels aus der Partnerstadt von Grevenbroich am Sonntag laut kreischend in die Arme fielen, um ihren 19:18-Erfolg zu feiern, waren mehr als 30 höchst anspruchsvolle und dramatische Handball-Minuten vergangen. Der so unglücklich unterlegene TV Aldekerk durfte sich am Ende immerhin über die Trophäen für die beste Feldspielerin (Annika Ingenpaß) und die beste Torhüterin (Jessica Jochims) dieser Altersklasse freuen. Die Slowenen räumten mit dem RK Pivovarna Lasko Celje auch den Siegerpokal in der qualitativ und quantitativ äußerst gut besetzten männlichen Jugend C ab. Im Finale bezwangen Blaz Janc & Co. den SC Magdeburg mit 16:12. Ein Triumph, den der seit Jahren von einer Brauerei unterstützte Klub mit einer überdimensionierten Nationalfahne recht stimmungsvoll zu akzentuieren wusste.

Für gute Laune sorgten außerdem die Knirpse von Zamet Rijeka. Angeführt von Patrik Martinovic und mit Lucen Fran als verlässlichem Rückhalt auf der Torlinie entschieden die Kroaten aus der Partnerstadt von Neuss das Turnier der gemischten Jugend E zu ihren Gunsten. Im Endspiel auf beachtlichem Niveau setzte sich Rijeka mit 10:5 gegen die HSG Hanau durch. Hinter diesen beiden spielstarken Teams überzeugte der TSV Bayer Dormagen als Dritter.

(NGZ)