Lokalsport : Brisantes Derby in Frimmersdorf

Fußball-Kreisliga A: Südstädter sind heute beim SV Genclerbirligi zu Gast.

Im Grevenbroicher Lokalduell geht es heute Abend ab 19.30 Uhr um die Vormachtstellung im Süden der Stadt. In Frimmersdorf kann der SVG Grevenbroich nach Punkten mit dem Ortsnachbarn 1. FC Grevenbroich-Süd gleichziehen, wenn er sein Heimspiel gewinnt.

Die weiter ersatzgeschwächte Truppe von Trainer Erkan Akan sucht in der Rückrunde bislang noch nach ihrer Konstanz, hat allerdings auch drei Spiele weniger bestritten als die Gäste. FC-Trainer Kevin Hahn will nach dem 3:1-Erfolg im Hinspiel den zweiten Derbysieg der Saison: "Wir wollen uns wieder durchsetzen. Ich bin gespannt, was uns da erwartet, weil der SVG mal verliert und mal gewinnt." Der FC Süd hatte sich mit einem Lauf von sechs ungeschlagenen Spielen in Folge zuletzt bis auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet, ehe er der SG Rommerskirchen/Gilbach mit 1:2 unterlag. "Roki war schon gut, das ging in Ordnung", sagt Hahn, der Rang vier heute festigen will: "Ein genaues Ziel haben wir uns für den Rest der Saison nicht vorgenommen, aber wir wollen da oben bleiben. Ein Platz unter den ersten fünf wäre schon schön für meine erste Saison hier als Trainer." Fehlen könnte ihm der noch angeschlagene Torjäger Murat Köktürk.

(pas-)