Fahranfänger:: Brems- mit Gaspedal vertauscht

Fahranfänger: : Brems- mit Gaspedal vertauscht

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag in der Nähe von Herrenshoff, als ein 18-Jähriger das Gas mit der Bremse verwechselt hat. Aus Richtung Kleinenbroich kommend befuhr der Mönchengladbacher gegen 20.55 Uhr mit einem BMW die Landesstraße 361 in Richtung Mönchengladbach.

Ein junger Mann aus Kleinenbroich, ebenfalls 18 Jahre alt, saß als Beifahrer neben ihm. An der Ampelkreuzung L 361/L 390/L 382 wollte der Fahrer geradeaus auf die L 390. Der Führerscheinneuling will bei grünem Ampellicht in den Kreuzungsbereich eingefahren sein und das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt haben.

Er gab Gas, verlor die Kontrolle über den Wagen, überfuhr die Mittelinsel der L 390, geriet auf die Gegenfahrbahn, prallte dort mit einem Ford zusammen, schleuderte nach links gegen die Leitplanke, überschlug sich und landete, total beschädigt und auf dem Dach liegend, wieder auf der rechten Fahrbahn.

Während der Beifahrer im BMW bei dem Unfall mit leichten Verletzungen davon kam, zogen sich der BMW-Fahrer und der Fahrer des Ford, ein 36 Jahre alter Warendorfer, schwere Verletzungen zu. Nachdem sie an der Unfallstelle notärztlich versorgt worden waren, kamen sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 11 500 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die L 390 zwischen dem Unfallort und die Autobahnanschlussstelle Mönchengladbach-Ost komplett gesperrt werden. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Kaarst (02131/3000) zu melden.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE